Freizeit

Ferienzeit im Prienavera Erlebnisbad

Schulkinder aufgepasst! – heißt es am Montag, 27. Juli 2020. Mit mindestens einer Eins im Zeugnis haben Kinder im Alter von 6 bis 17 Jahren nach Vorlage des Zeugnisses an diesem Tag freien Eintritt in das Prienavera Erlebnisbad. Sei es im Strömungskanal, in der 70 Meter langen Röhrenrutsche oder im Erlebnisbecken – jede Menge Spaß erleben die kleinen Schwimmer im Wasser des Hallenbades

. Viel Platz für Kinder bietet bei schönem Wetter das Strandbad am Ufer des Chiemsees – hier darf gelacht und gespielt werden. An heißen Tagen haben die Kleinsten mit ihren Eltern beim Plantschen in der seichten Uferzone und beim Buddeln im Sandspielbereich einen tollen Tag. Die etwas größeren Kinder können von dem Sprungbrett in den Chiemsee hüpfen und sich auf dem Spielplatz austoben.

Der Einlass von Kindern unter zwölf Jahren ist derzeit nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigen oder für die Betreuung zuständigen Erwachsenen erlaubt. Basierend auf der Grundlage der aktuellen Bayrischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung liegt die maximale Anzahl der zugelassenen Gäste bei 150 Personen im Erlebnisbad sowie 500 Besuchern im Strandbad. Die Erfassung aus Gründen der Kontaktverfolgung von Namen und Telefonnummer (gemäß Verordnung vorgeschrieben) erfolgt an der Kasse.

Das Erlebnisbad hat derzeit zu eingeschränkten Öffnungszeiten, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das Prienavera Strandbad hat bei guter Witterung ebenfalls täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Bei unsicherer Wetterlage sollten sich die Badegäste auf der Homepage www. prienavera.de vorab über die tagesaktuellen Öffnungszeiten informieren.

Die Einzelheiten des Hygienekonzepts sowie weitere Informationen sind im Prienavera Erlebnisbad unter Telefon +49 8051 60957-0 oder www.prienavera.de erhältlich.

Bericht und Foto: Chiemsee-Marina-GmbH

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!