Sport

Fehlstart der Deutschen bei der EM: 0:1 gegen Frankreich

Veröffentlicht von Günther Freund
Enttäuschendes deutsches Team verliert gegen souveräne Franzosen durch ein Eigentor von Mats Hummels.
Zehn Spieler des FC Bayern standen in der Münchner Arena beim ersten Spiel der Deutschen auf dem Platz oder saßen auf der Bank. Sechs auf deutscher Seite (Manuel Neuer, Niklas Süle, Joshua Kimmich, Thomas Müller, Serge Gnabry und Leroy Sané)  und vier auf französischer Seite (Benjamin Pavard, Lucas Hernández, Corentin Tolisso und Kingsley Coman). Die Bayern konnten dem Match aber keinen Stempel aufdrücken, vor allem Joshua Kimmich auf der rechten Seite dominierte hier bei weitem nicht so, wie bei den Bayern als zentraler Mann im Mittelfeld.

Les Bleus, zweikampfstärker und abgezockter, hatten auch die ersten richtigen Chancen. Ein Kopfball von Pogba ging knapp über das Tor, ein Schuss von Mbappé wurde von Neuer pariert. Eine scharfe Hereingabe von Hernandez befördert Hummels dann vor dem einschussbereiten Benzema ins eigene Tor.  Deutschland spielte zu statisch, blieb  in der ersten Halbzeit ohne Torchance.

In der zweiten Spielhälfte änderte sich wenig, Rabiot traf den Pfosten, bevor Gnabry mit der ersten deutschen Torchance knapp das Tor verfehlte. Ein tolles Tor von Mbappé wurde vom Video-Assistant wegen Abseits zurückgenommen, ebenso ein Tor von Benzema. In der Schlussphase drängten die Deutschen auf den Ausgleich, kamen aber zu keinen echten Torchancen,  Torwart Hugo Lloris hatte im gesamten Spiel keinen einzigen Ball auf sein Tor abzuwehren.
Am Samstag geht es jetzt gegen Portugal, das gegen Ungarn 3:0 gewonnen hat, um alles oder nichts – Joachim Löw wird das Team, in dem durchaus hohe Qualität steckt, das aber insgesamt zu ideenlos spielte, hoffentlich wieder aufrichten!

Über den Autor

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!