Allgemein

Faschings-Dienstag: Marias Kino mit HEKTIX

Am Faschingsdienstag, den 25. Februar 2020, gibt es um 19.30 Uhr im Marias Kino in Bad Endorf den Film „Ich war noch niemals in New York“ zu sehen. Im Anschluss daran findet eine Tanzparty mit DJ Hektix statt. Kartenvorverkauf ab sofort an der Kinokasse jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Reservierung per Telefon oder E-Mail ist nicht möglich. Der Eintritt beträgt 14.- Euro.

Der Film „Ich war noch niemals in New York“

  • Regie: Phillipp Stölzl
  • Darsteller u.a.: Katharina Thalbach, Heike Makatsch, Uwe Ochsenknecht, Pasquale Aleardi, Moritz Bleibtreu, Michael Ostrowski
  • Länge: 129 Minuten
  • FSK: ohne Altersbeschränkung
  • Produktion: Deutschland 2019

Für die Fernsehmoderatorin Lisa Wartberg ist ihr Beruf das Wichtigste im Leben, ein Privatleben hat die Single-Lady nämlich nicht. Das ändert sich, als ihre Mutter nach einem Sturz in der Küche ihr Gedächtnis verliert, just in dem Moment wo aus ihrem Radio der Schlager „Ich war noch niemals in New York“ trällert – … und sie plötzlich nur noch einen Gedanken im Kopf hat, nämlich, dass sie noch nie in New York war.

Kurzentschlossen flieht die resolute Mutti aus dem Krankenhaus und schmuggelt sich als blinde Passagierin an Bord des Kreuzschiffs „MS Maximiliane“ mit Ziel New York. Gemeinsam mit ihrem Maskenbildner Fred macht sich Lisa auf die Suche nach ihrer Mutter und spürt sie auch tatsächlich auf, doch bevor die beiden Maria wieder an Land bringen können, legt der Dampfer ab und alle drei finden sich auf einer unfreiwilligen Atlantiküberquerung wieder, auf der sich Fred auf den ersten Blick in den im Schiffsbauch singenden und tanzenden Bordentertainer Costa verguckt, während der Eintänzer Otto in Maria eine Jugendflamme wieder erkennt…

Text und Fotos: Radio Hektix

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!