Wirtschaft

Fair Trade-Auszeichnung für Regensburg

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Im bundesweiten Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels“ ist die Stadt Regensburg für vorbildliche und innovative Aktivitäten zur Stärkung des Fairen Handels ausgezeichnet worden.

„Verschiedene Kampagnen zur Sensibilisierung der Stadtgesellschaft, die zum Teil in Kooperation mit der Steuerungsgruppe Fair Trade Stadt durchgeführt wurden, trugen dazu bei, die Jury zu überzeugen“, freut sich Sabine Leistner, Sprecherin der Fair-Trade-Steuerungsgruppe. So wurde beispielsweise im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche 2021 eine ganztätige Wirtschaftskonferenz zum Thema Umweltschutz und Menschenrechte durchgeführt, die vor allem die Unternehmen in die Verantwortung nahm. Auch die Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie wurden durchleuchtet. Eine faire Modenschau sowie eine regelmäßig durchgeführte Kleidertauschbörse sollen für das Thema auf breiter Basis sensibilisieren. Neben fair gehandelter Schokolade macht eine Begrüßungstasche Neubürgerinnen und Neubürger auf die Angebote des Fairen Handels aufmerksam.

Und auch die faire Beschaffung innerhalb der Stadtverwaltung wurde von der Jury gewürdigt. Die Verankerung fair erzeugter Produkte in den Vergaberichtlinien und die Umstellung auf fair gehandelte und biologisch erzeugte Produkte, wie beispielsweise in Geschenkkörben für Ehejubilare, aber auch fair erzeugte Arbeitskleidung für städtische Beschäftigte oder fair erzeugte Natursteine, die bei kommunalen Baumaßnahmen zum Einsatz kommen, sollen dazu beitragen, den fairen Handel spürbar voranzubringen.

„Es geht nicht nur darum, das Beschaffungsvolumen der Kommunen nach Möglichkeit auszuschöpfen, um faire und nachhaltige Lieferketten zu etablieren und zu stärken, sondern auch darum, das Thema „Nachhaltige Beschaffung“ in den Köpfen aller Menschen zu verankern und jeden einzelnen dafür zu sensibilisieren“, so Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, die die Urkunde mit Freude entgegennahm. Sie versprach, dass die Stadt Regensburg ihre Bemühungen um fairen Handel künftig noch weiter verstärken werde.

Foto: Stadt Regensburg / Peter Ferstl –  Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer mit Bernadette Kastenmeier (rechts), der Leiterin des für Fair Trade zuständigen Hauptamts, und Sabine Leistner (links), der Sprecherin der Fair-Trade-Steuerungsgruppe.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!