Landwirtschaft

Fachexkursion Hörner im Laufstall am 26. Juni

Am Mittwoch, den 26. Juni, findet im Raum Roseneim eine Fachexkursion zum Thema „Haltung horntragender Milchkühe im Ökobetrieb“ statt. Die Fachexkursion wird im Auftrag der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) vom Demeter Erzeugerring im LKP ausgeführt.

Die praktischen Erfahrungen der Halter von Hornkühen und die Ergebnisse eines fünfjährigen Forschungsprojektes „Hörner im Laufstall“ zeigen, dass die Haltung horntragender Milchkühe möglich ist – sowohl unter Gesichtspunkten des Tierwohls als auch unter denen der Arbeitssicherheit, sofern die Halter „Hornkühe“ wollen und verschiedene Gesichtspunkte beachtet werden.

Ziel muss eine ruhige Herde sein. Stallbauliche Aspekte schaffen dafür günstige Voraussetzungen. Außerdem haben Herdenführung und Herdenmanagement großen Einfluss, womit die Halter horntragender Milchkühe ungünstige stallbauliche Voraussetzungen sogar kompensieren können.

Auf der Exkursion können unterschiedliche stallbauliche Lösungen besichtigt werden und die Betriebsleiter berichten aus langjähriger Erfahrung von Haltung und Umgang mit horntragenden Kühen auf ihrem Betrieb.

Demeter-Berater Ulrich Mück wird Gesichtspunkte und Kennzahlen des Stallbaus und der Haltung horntragender Kühe anhand der besuchten Betriebe erläutern. Die Kenngrößen dafür sind auch im Management-Tool „Werkzeugkasten für die Haltung horntragender Milchkühe“ erläutert (www.uni-kassel.de/go/werkzeugkasten).

Nicht nur die Verbrauchernachfrage nach Öko-Milch von horntragenden Kühen ist aktuell groß, auch Betriebe beschäftigt das Thema der horntragenden Rinderhaltung nach wie vor.

Diese Exkursion richtet sich an Multiplikatoren, Fachpublikum, Berater und interessierte Landwirte, die horntragende Kühe halten oder wieder halten möchten.

Programm Mittwoch, 26. Juni 2019

9.00 Uhr – Betrieb Markus und Veronika Eichler (Bioland)

  • Kleinkarolinenfeld 22, 85653 Aying
  • 35 Milchkühe FV, 2017 Umbau von Anbindestall zu LB-Laufstall mit Laufhof, schmaler Futtertisch, Anschiebe-roboter, AMS Fullwood, Weidebetrieb, Milchautomat

11.30 Uhr – Betrieb Georg Kronast (Demeter)

  • Mitterfeldweg 25A, 83064 Raubling – Großholzhausen 25
  • Milchkühe FV, LB-Laufstall mit integriertem Laufhof, Bj. 2010, System Weihenstephan, FG-Melkstand 2×4, Vollweidebetrieb, eigener Stier, muttergeb. Kälberhaltung, Milchautomat

13.00 Uhr – Mittagessen im Gasthaus Höss, Litzeldorf

14.30 Uhr – Betrieb Andreas Neichl (Demeter)

  • Hörmating 1, 83104 Tuntenhausen
  • 43 Milchkühe FV, LB-Stall, Bj. 1996, FG-Melkstand 2×5, Vollweide- und Heumilch-Betrieb, eigener Stier, seit 18 Jahren muttergeb. Kälberaufzucht, Milchautomat

15.45 Uhr – Abschlussdiskussion

  • Aspekte zur Haltung horntragender Kühe. Verbrauchererwartung und Vebrauchernachfrage
  • Unter welchen Gesichtspunkten sind horntragende Milchkühe eine Option für Öko-Betriebe?

16:30 Uhr – Ende der Veranstaltung, Rückfahrt

Die An- und Rückreise erfolgt selbständig mit PKW`s. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, wo Sie zur Gruppe stoßen oder ob Sie an einer Fahrgemeinschaft interessiert sind.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Verpflegung, An- und Abreise müssen selbst getragen werden.

Text und Foto: Demeter Erzeugerring e.V.

Anhang: Programm mit Anmeldeformular

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.