Natur & Umwelt

»Europadiplom« für Nationalpark Berchtesgaden bis 2030 verlängert

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Das „Europäische Diplom für geschützte Gebiete“, kurz: Europadiplom, ist eine vom Europarat vergebene Auszeichnung für natürliche und naturnahe Gebiete von internationaler Bedeutung und europäischem Interesse. Die Einführung des Diploms fand im Jahr 1965 statt. Zuerst verliehen wurde das Europadiplom an Schutzgebiete in Belgien, Frankreich und im Vereinigten Königreich. Seit 1990 ist der Nationalpark Berchtesgaden Träger der begehrten Auszeichnung, die der Europarat in regelmäßigen Abständen überprüft und neu verleiht.

 

Nationalparkleiter Dr. Roland Baier (l.) und Ulf Dworschak (r.), Leiter des Sachgebiets Naturschutz und Planung, freuen sich über die Verlängerung des Europadiploms.

 

Neben dem Nationalpark Berchtesgaden sind bisher nur acht weitere Schutzgebiete in Deutschland mit diesem begehrten Prädikat ausgezeichnet. Kürzlich wurde dem Nationalpark Berchtesgaden nach intensiver Prüfung das Europadiplom bis zum Jahr 2030 zuerkannt. Im offiziellen Schreiben zur Verlängerung empfiehlt der Europarat Maßnahmen wie beispielsweise eine weiterhin konsequente Umsetzung des Konzepts zum naturnahen Waldumbau in der Pflegezone sowie Forschungen zum Klimawandel. Europaweit tragen 73 Gebiete in 29 Staaten die Auszeichnung.

Pressemeldung der Nationalparkverwaltung Berchtesgaden
Titelfoto: Rainer Nitzsche

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!