Freizeit

Europa-Park öffnet wieder

Mit rund 5,7 Millionen Besucher in der Saison zählt Deutschlands größter Freizeitpark zu den beliebtesten Tourismuszielen der Nation. Ab sofort können die zahlreichen Gäste aus nah und fern dabei bequem und umweltfreundlich mit dem EuroCityExpress anreisen. Möglich macht das ein neuer Fahrplan der Deutschen Bahn. Zwei Mal täglich hält jetzt ein Fernverkehrszug am Bahnhalt der Gemeinde Ringsheim und bietet Europa-Park-Besuchern aus dem Norden wie Süden eine attraktive Alternative zur Anreise mit dem eigenen Auto.

Am 01. Juni um 09:53 Uhr empfing Charakter Ed Euromaus feierlich die ersten Reisenden des ECE 151 aus Richtung Frankfurt kommend, die in unter zwei Stunden den besten Freizeitpark weltweit erreicht hatten. Inhaber Roland Mack: „Eine bessere Bahnanbindung für das Europa-Park Resort ist ein Nachhaltigkeitsprojekt erster Klasse. Dafür haben wir viele Jahre gekämpft. Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass wir heute tatsächlich die ersten Familien hier begrüßen konnten und schon bald die Umbenennung des Bahnhofes in ,Ringsheim/Europa-Parkʼ erfolgt.“
Ähnlich äußerte sich auch Thorsten Krenz, DB-Konzernbevollmächtigter für das Land Baden-Württemberg: „Ich freue mich, dass wir nun endlich den ersten Fernverkehrszug in Ringsheim für Reisende zum Europa-Park begrüßen können und wir ab jetzt täglich den vielen Besuchern eine umweltfreundliche und schnelle Reisealternative zum eigenen Auto anbieten werden.“

Bürgermeister Pascal Weber ergänzte: „Für uns als kleine Gemeinde, aber auch für die gesamte Region Südliche Ortenau und Nördlicher Breisgau ist es natürlich schön, nun an das Fernverkehrsnetz angeschlossen zu sein. Ich hoffe, viele Gäste des Europa-Park nutzen das neue Angebot. Unser Tourismus in Ringsheim, Rust und der gesamten Region wird dadurch gestärkt! Gleichzeitig sichert es weiter unseren Bahnhalt in Ringsheim deutlich, so dass hoffentlich in den kommenden Jahren im Nah- und Fernverkehr weitere Zughalte dazukommen. Darüber würden sich Pendler und Bürger sehr freuen, das ist unser gemeinsames Ziel.“

Der EuroCityExpress Frankfurt-Mailand hält täglich in Ringsheim. So können beispielsweise Familien aus dem Rhein-Main-Gebiet den Europa-Park in weniger als zwei Stunden mit der Bahn erreichen, Abfahrt ist in Frankfurt Hbf um 08:01 Uhr, Ankunft in Ringsheim um 09:53 Uhr. Auch Köln oder die südliche Schweiz sind somit nur noch drei Stunden von Deutschlands größtem Freizeitpark entfernt. Eine Rückfahrtmöglichkeit gibt es nachmittags ab Ringsheim um 16:42 Uhr, so dass die Gäste entweder einen Tagesbesuch realisieren oder den Aufenthalt mit einer Nacht in einem der sechs Europa-Park Hotels verlängern können.

Bericht und Fotos: Europa-Park

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten