Allgemein Sport & Freizeit

Europa-League KO-Spiele beginnen: Salzburg muss nach Brügge

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Runde der letzten 32 beginnt am Donnerstag, den 14.Februar . Red Bull Salzburg spielt um 21.00 Uhr im Jan-Breydel-Stadion in Brügge gegen den FC Brügge.

Die Salzburger, die in der vorigen Saison erst im Halbfinale gescheitert sind, machen sich wieder große Hoffnungen.  Sie haben alle Spiele der Gruppenphase gewonnen und vielleicht gelingt ja sogar der Gewinn des Cups – unmöglich scheint das nicht, denn das Team, das seit über einem Jahr kein Pflichtspiel in der österreichischen Bundesliga verloren hat, hat große Qualität.

Obwohl die Salzburger  in der Wintertransferzeit einen ihrer Besten, Amadou Haidara, für eine Ablöse von 20 Millionen an RB Leipzig abgegeben haben, ist man zuversichtlich, denn  es stehen zahlreiche  gute junge Spieler auf dem Sprung in die 1.Mannschaft bereit und am letzten Tag der Wintertransferzeit konnte noch der 19-jährige Antoine Bernede von Paris St.Germain verpflichtet werden. Mit dem vorhandenen Kader mit Leistungsträgern wie Walke, Lainer, Ulmer, Ramalho, Pongracic, Samasseko, Schlager, Wolf, Junuzovic, Dabbur, Gulbrandsen oder Minamino ist man jedenfalls für die anstehenden schweren Spiele bestens gerüstet. Auch  der von mehreren deutschen Bundesligavereinen umworbene Trainer Marco Rose zeigt sich ambitioniert und strebt nicht nur den fast sicheren Titelgewinn in Österreich an, bevor er Ende der Saison eventuell bei der TSG Hoffenheim unterschreibt.

Das Rückspiel steigt eine Woche später vor heimischer Kulisse in der Alpen-Arena in Wals-Siezenheim.

Foto: Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.