Allgemein

Europa-Bürgerforum im Rathaus Bad Aibling

Wenn wir die Zukunft meistern wollen, müssen wir handeln. Viele Fragen sind zu beantworten: Wie erhöhen wir die Widerstandsfähigkeit Europas in einer zunehmend unruhigen Welt? Soll die außenpolitische Rolle der EU gestärkt werden? Wie kann die europäische Wirtschaft gleichzeitig zukunftsfest und klimaneutral werden? Braucht die EU einen Haushalt mit Eigenmitteln und mehr gemeinsame Finanzpolitik? Soll der Euro internationale Leitwährung werden?

Diese Fragen beschäftigen das Europäische Parlament, die Kommission, den Rat und die Staats- und Regierungschefs auf ihren Gipfeltreffen – aber derzeit auch Hundertausende Menschen in ganz Europa, und am 13. Januar auch die Bürgerinnen und Bürger Bad Aiblings. Denn die EU möchte Ihre Meinung zu vielen Themen hören und hat dafür die Konferenz zur Zukunft Europas ins Leben gerufen. Auf der Online-Plattform futureu.europa.eu wird EU-weit lokal, regional, national und transnational diskutiert, wie das Europa aussehen soll, in dem wir leben wollen. Die Plattform ist mehrsprachig, jeder kann in seiner Muttersprache teilnehmen; Textbeiträge werden automatisch in alle 24 Amtssprachen der EU übersetzt. In ganz Europa finden Diskussionsveranstaltungen statt, deren Ergebnisse in die Konferenz einfließen. Im Frühjahr 2022 werden erste Ergebnisse zusammengefasst und Schlussfolgerungen erarbeitet.

Was haben die Menschen in unserer Region zur Zukunft unseres Kontinentes zu sagen? Das Pro-Europa Netzwerk München & Oberbayern, in dem sich neben Pulse of Europe Rosenheim die wichtigsten überparteilichen Initiativen der Region für ein zukunftsfähiges Europa einsetzen, lädt Sie deshalb am Donnerstag, den 13. Januar 2022 ins Bad Aiblinger Rathaus (großer Sitzungssaal) ein. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr). Dr. Renke Deckarm von der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in München wird einen kurzen Impulsvortrag geben, danach moderiert Eva Feldmann-Wojtachnia vom CAP der LMU München die Diskussion der Bürgerinnen und Bürger. Anschließend werden die Ergebnisse zusammengefasst.

Noch nie war es so einfach, europäische Politik zu beeinflussen. Die Konferenz zur Zukunft Europas ist ein Experiment und ein erster Schritt auf dem Weg zu mehr europäischer Demokratie. Ob sie ein Erfolg werden wird, liegt in unsere aller Hände.

Für die Veranstaltung muss leider die 2G-Regel angewendet werden. Bitte informieren Sie sich kurz vor der Veranstaltung bei der Stadt über etwaige kurzfristige Änderungen. FFP2-Maske nicht vergessen!

Bericht und Foto: Pro-Europa Netzwerk e.V. / Monika Hermann

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!