Tourismus

Erste Ziehung des Gewinnspiels „Prien lod di ei“ 2021

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Rechnungen mit dem Rechnungsdatum ab 1. Juni wurden in den letzten vier Wochen im Tourismusbüro Prien, der Prien Marketing GmbH, eingereicht. Schlussendlich waren über 472 Rechnungen im Lostopf. Die zehn Gewinner, die am 8. Juli ausgelost wurden, dürfen sich nun über die Rückerstattung ihres Rechnungsbetrags freuen.

Live auf Facebook und Instagram konnte die 1. Ziehung zu „Prien lod di ei“ verfolgt werden.  Von Ersten Bürgermeister Andreas Friedrich konnten folgende Gewinner, die bereits von der Prien Marketing GmbH kontaktiert worden sind, aus dem Lostopf gezogen werden:
Erwin Huber, Markus Breu, Wilfried Ebeling, Barbara Lackerschmid und Monika Tiefenthaler, allesamt aus Prien, Isabell Kirschner aus Pittenhart, Silvia Riemer aus Mainz, Ulrich Schmitz aus Werl, Heike Fischer aus Berlin und Sylvia Blues aus Raubling. Der Höchstbetrag über 355 € aus der Trachtentruhe wurde laut dem Gewinner für die Ausstattung von Hosen aller männlicher Familienmitglieder ausgegeben. Weitere Sieger-Rechnungen waren quer durch die Priener Geschäftswelt ausgestellt worden z.B. Glückshäuschen, Schuh Huber, Haider Mode, Bürobedarf Schlichter und Buchhandlung Mengedoht.
Die nächste Ziehung findet am Donnerstag, 15. Juli statt. Diese kann wieder live auf Facebook und Instagram verfolgt werden.  Jeder, der eine Priener Rechnung aus den vergangenen 14 Tagen hat, kann diese beim Tourismusbüro Prien abgeben, einwerfen oder dorthin schicken. Bei der Donnerstags-Verlosung werden zehn Gewinner gezogen, die ihren Rechnungspreis bis zu einer Höhe von maximal 500 Euro erstattet bekommen.
An der Aktion kann man noch bis Ende August teilnehmen.

Foto: Prien Marketing GmbH – Gespannt warten Andrea Hübner (Geschäftsführerin Prien Marketing GmbH) und Andreas Friedrich (Erster Bürgermeister) auf den ersten Gewinner.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!