Freizeit

Erste Informationen zu den Red Bull X-Alps 2021

Das härteste Abenteuerrennen der Welt ist mit seiner zehnten Edition zurück und die Spannung steigt bereits jetzt spürbar. Jedes Rennen sorgt mit einer neuen Route, noch härteren Bedingungen und natürlich den neuen Athleten für Überraschungen. Bringst du die notwendigen Fähigkeiten und das Durchhaltevermögen mit, das es braucht, um 1.000km alpines Terrain nur zu Fuß oder per Gleitschirm zu überwinden? Glaubst du es mit der Weltrangelite und mit dem sechsfachen Red Bull X-Alps Champion Chrigel Maurer (SUI1) aufnehmen zu können?

Dann streich dir den Zeitraum vom 1. Juli bis zum 31. August rot in deinem Kalender an, damit du genug Zeit hast, deine Bewerbung vorzubereiten. Fang am besten früh genug an, damit alles, was für das Onlineformular auf redbullxalps.com benötigt wird, fertig ist.

„Die Auswahl der Athleten ist ein extrem genauer und schwieriger Prozess, bei dem wir viele Aspekte miteinbeziehen müssen. Wichtig sind vor allem die mentale und physische Stärke, die es braucht, um jeden Tag aufs Neue an sein persönliches Limit und darüber hinaus zu gehen“, erklärt Renndirektor Christoph Weber.

Alles ist möglich – gerade die vergangene Edition 2019 hat das erneut bewiesen. Angefangen von unberechenbaren Wetterverhältnissen bis hin zu nervenaufreibenden Landungen war es definitiv ein Rennen, an das man sich noch lange erinnern wird. Einmal mehr war Chrigel Maurer der Erste, der das Ziel in Monaco erreichte, in einer unglaublichen Zeit von 9 Tagen 3 Stunden und 6 Minuten. Dicht auf den Fersen war ihm bis zuletzt der französische Newcomer Maxime Pinot (FRA4), der noch vor Paul Guschlbauer (AUT1) und Benoit Outters (FRA1) das Rennen beendete.

Es gibt zahlreiche Gründe, um sich für Red Bull X-Alps anzumelden, aber um als Athlet in diesem extrem anspruchsvollen Wettkampf zu bestehen braucht es noch mehr. Erfahrung, Ergebnisse bei vorherigen Wettbewerben und die Fähigkeiten als Piloten und Bergsteiger sind nur ein Bruchteil der Faktoren, die man mitbringen muss. Eine unerbittliche Motivation und ein nicht enden wollendes Durchhaltevermögen sind mitunter das wichtigste, um den Contest zu überstehen. Nicht zuletzt kommt es aber auch auf die psychische Leistung an, die sehr oft das Ausschlaggebende ist.

Weitere Termine werden demnächst veröffentlicht. Wer keine wichtigen Neuigkeiten verpassen möchte, kann auf redbullxalps.com schauen und Red Bull X-Alps auf Social Media folgen, damit du immer auf dem neuesten Stand bleibst.

ÜBER RED BULL X-ALPS

Die zehnte Edition der Red Bull X-Alps, des härtesten Abenteuerrennens der Welt, findet im Sommer 2021 statt. Um die 30 Weltklasseathleten liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen bei dem sie über 1.000km alpines Terrain ausschließlich zu Fuß oder mit dem Gleitschirm überwinden müssen. Mit jeder Ausgabe stellen die Teilnehmer erneut ihre unglaubliche mentale und körperliche Stärke unter Beweis.

Von Salzburg, Österreich, aus machen sie sich auf den Weg nach Monaco am Mittelmeer. Um ihr Ziel zu erreichen, müssen die Athleten Europas höchste Gebirgszüge zwischen dem nördlichen und südlichen Alpenrand mehrmals überqueren und pro Tag 100 km oder mehr bewältigen. Genau das macht Red Bull X-Alps so spannend und unberechenbar.

2019 durften wir ein Rennen voller Überraschungen und absoluter Höchstleistung erleben. 32 Athleten aus 20 Ländern haben teilgenommen und sind bis an ihr persönliches Limit und darüber hinaus gegangen. Jeder neue Tag war vollgepackt mit felsigen Aufstiegen, schwindelerregenden Flügen und mutigen Entscheidungen. Wenn die letzte Edition also ein Maßstab für Red Bull X-Alps 2021 ist, dann werden wir auch im kommenden Jahr wieder wie gebannt dem einzigartigen Live Tracking folgen und hautnah dabei sein, wenn sich erfahrene Profis mit jungen Nachwuchstalenten zu Luft und zu Boden duellieren.

Bericht und Bildmaterial: Red Bull X-Alps

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!