Sport & Freizeit

Ersatztermin: Michael Fitz – Des bin I

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Fast jeder kennt sein Gesicht aus dem deutschen Fernsehen und erinnert sich an smarte, gerne mal etwas kauzige Charaktere, die Michael Fitz schon gespielt hat. In den letzten Jahren eroberte der 59-jährige Schauspieler – von dem Tatort-Kommissar Carlo Menzinger und Hattinger-Darsteller im Chiemsee-Krimi – als Erzähler und Liedermacher zahlreiche Kleinkunstbühnen in ganz Deutschland. „Des bin I“: In seinem Soloprogramm geht es einmal mehr um das Private – vor allem die Art von Privatem über das keiner gerne spricht.

Am Donnerstag, 11. Oktober um 20 Uhr ist es endlich soweit: Michael Fitz zeigt sich dem Publikum im Chiemsee Saal, Alte Rathausstraße 11 von seiner privaten Seite. In dem Programm mit dem Titel „Des bin I“ geht es nicht um die große Politik, sondern um Situationen, die viele bereits erlebt haben und kennen. So ist es nicht verwunderlich, dass man sich als Zuschauer in unterschiedlichen Szenen, die Fitz illustriert, wiedererkennt und identifiziert. Da kann man sich getrost berührt, getroffen oder belustigt fühlen – lebendig eben. „Das ist weder Zufall noch unbeabsichtigt“, sagt der Künstler. Manche mögen denken, wie kann es sich in diesen Zeiten, wo uns die große weite Welt beinah täglich um die Ohren fliegt und all das immer näher an uns heran rückt, um das Private drehen? Sollte es, sagt Michael Fitz und tut es, auf so eindringliche wie unterhaltsame Weise. Die Musik begleitet Michael Fitz schon durch sein ganzes Leben. Im Alter von 18 Jahren opferte er sein Abitur zugunsten einer Straßenmusikerkarriere in London. Den Weg nach oben hat er geschafft – heute begeistert der Song-Poet mit seinen Themen, den oft hintersinnigen und nachdenklichen Kommentaren und natürlich den Liedern in bayerischer Mundart mit hochdeutschen Zwischentexten. Zuletzt spielte Fitz den Hattinger im TV-Chiemsee-Krimi – die Rolle des vielschichtigen Kommissars ist dem gebürtigen Münchner regelrecht auf den Leib geschrieben.

Die bereits erworbenen und nicht zurückgegebenen Eintrittskarten für den ursprünglichen Termin am Samstag, 10. März 2018 behalten ihre Gültigkeit. Kartenvorverkauf und weitere Informationen im Ticketbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 unter Telefon +49 8051 965660 oder ticketservice@tourismus.prien.de sowie an allen München Ticket Verkaufsstellen.

Text: Prien Marketing GmbH – Foto: Michael Fitz – Agentur Reisinger

Weitere Informationen: www.tourismus.prien.de

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.