Kultur

Erfolg für Dramasuri in Prien

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Gleich am Eröffnungsabend des brandneuen Theaterfestivals Dramasuri im Priener Eichental stand ein kompromisslos provokantes Theaterstück auf dem Spielplan: „Das Maß der Dinge“ des US-amerikanischen Regisseurs und Dramatikers Neil LaBute, Jahrgang 1963 feierte am 3. Oktober seine Premiere in der Inszenierung des Priener Theatermachers Alessandro Visentin. Und erntete begeisterte Kritiken. Weitere Aufführungen finden statt am Dienstag, 8. August, Donnerstag, 10. August und Samstag, 12. August, Beginn jeweils 20 Uhr. Karten gibt es jeweils an der Theaterkasse (geöffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn).

Für dieses Stück, eine zeitgemäße, facettenreiche Version des Pygmalion-Stoffes fand im Mai ein Casting statt. 160 Schauspieler bewarben sich für die vier Rollen. Gespielt wird es nun von einer brillanten Riege junger Schauspieler, die ungeachtet ihrer nicht allzu vielen Lebensjahre bereits über viel Schauspielerfahrung auf Theaterbühnen, sowie vor Film- und Fernsehkameras verfügen: Marcel Kowalewski, Julia Gruber, Lilian Mazbouh und Julian Brodacz. Der 23-jährige Erdinger Marcel Kowalewski ist bekannt aus „Lena Fauch“, „Polizeiruf 110“ oder der ZDF-Produktion „Frühling – Schritt ins Licht“. Im Stück spielt er den Anglistik-Studenten Adam, der sich in die aufmüpfige Evelyn verliebt, was nicht nur für ihn, sondern auch für sein Umfeld verhängnisvolle Folgen hat: Frau formt Mann, Mann verliebt sich in Frau, aber am Ende kommen sie doch nicht zusammen. Das Stück geht der Frage nach, wie weit Menschen bereit sind, sich manipulieren zu lassen. Was der Mensch bereit ist zu geben, für eine perfekt dosierte Handvoll Liebe. Und was ist besser: eine hübsche Illusion oder die grausame Wahrheit.

Julia Gruber stand in Filmen wie „Die dunkle Kammer“ oder „Lady Marzipan“ vor der Kamera. Lilian Mazbouh, die mittlerweile in Prien lebt, spielte unter anderem bei den Salzburger Festspielen. Julian Brodacz stand zuletzt in Shakespeares „Was ihr wollt“ unter der Regie von Bina Schröer auf der Bühne. Weitere Infos im Internet unter www.dramasuri.de

Aufführungen:

  • Di    8. August, 20 Uhr
  • Do 10. August, 20 Uhr
  • Sa 12. August, 20 Uhr

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.