Sport & Freizeit

Endschießen bei Roßholzener Schützen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nach der Zwangspause im vergangenen Jahr wegen Brandschutzmaßnahmen beim Badwirt in Roßholzen am Samerberg ging im Jahr 2019 die Schießsaison wieder erfolgreich zu Ende. Die Roßholzener Schützen, bestehend aus fast 30 Frauen und Männer des GTEV „Almenrausch“ Roßholzen begannen im November 2018 wieder mit dem Anfangsschießen und trafen sich an weiteren 18 Abenden. Die Anfangsscheibe konnte sich Klaus Huber verdient mit nach Hause nehmen. Im Februar 2019 fand das Freundschaftsschießen mit den Törwanger Schützen statt, an dem sich 37 Teilnehmer über schöne Sachpreise freuten. Zahlreiche Beteiligung herrschte auch beim Faschingsschießen am Faschingsdienstag. Beim nunmehrigen Endschießen wurde Barthl Binder vor Regina Schober und Klaus Wörndl mit einem Pokal belohnt. Den ersten Platz bei der Jahreswertung erreichte ebenso Barthl Binder, den zweiten Anton Maurer und den dritten Regina Schober. Die Endscheibe gewann Regina Huber aus Esbaum. Das beste Blatt in der Saison 2018/2019 erzielte Maria Stuffer mit einem 11,1 Teiler.

Text: Angelika Gaßbichler – Bild von li. nach re.: Regina Schober, Barthl Binder, Klaus Wörndl, Regina Huber

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.