Kultur

Elbphilharmonie: Bestes Konzertprogramm der Welt

Im November stellen Elbphilharmonie und Laeiszhalle selbst die eigenen Standards in den Schatten. Berliner Philharmoniker, Concertgebouworkest Amsterdam, MusicAeterna mit Teodor Currentzis und weitere Top-Orchester aus Stockholm, London, Moskau, Paris und Budapest; Abende mit Anne-Sophie Mutter, Martha Argerich, Lang Lang, Rudolf Buchbinder, lan Bostridge, Matthias Goerne oder Christian Gerhaher, ein Mozart-Schwerpunkt mit Leif Ove Andsnes und dem Mahler Chamber Orchestra, ein Wochenende mit Musik von Hanns Eisler, ein »Schlaues Füchslein« mit Mirga Grazinyte-Tyla, ein Reflektor-Festival von und mit Anoushka Shankar, dazu jede Menge weiterer exquisiter Konzerte.

Im November kann das qualitätsverwöhnte Publikum der Elbphilharmonie die pandemischen Entbehrungen in Sachen Konzerterlebnis der vergangenen anderthalb Jahre hinter sich lassen und den inneren Tank wieder randvoll mit bester Musik aus allen Genres füllen. Wo nicht anders aufgeführt, finden die Konzerte in der Elbphilharmonie statt. Bei nahezu allen Veranstaltungen gelten die 3G-Regeln.

Text und Bilder: Elbphilharmonie

Layout: Egon Lippert (www.lippert-egon.de)

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!