Allgemein

Einserschüler in Frasdorf geehrt

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Ein extrem schwieriges Schuljahr liegt hinter euch, mit Homeschooling und allen Behinderungen durch die Corona-Maßnahmen; meinen Respekt dafür, dass ihr so großartige Leistungen erbracht habt; in wenigen Tagen beginnt etwas Neues für euch, sei es eine weiterführende Schule, ein Studium, eine Lehre oder die Gesellenzeit im erlernten Beruf – eure Abschlusszeugnisse bleiben bestehen. Sie sind und bleiben mit ihren sehr guten Noten für immer ein Traum“. Bürgermeister Daniel Mair lud die besten Frasdorfer Abschlussschülerinnen und -schüler der Priener Schulen und der Rosenheimer Berufsschulen ins Frasdorfer Rathaus. Alle Einser-Absolventen haben bereits ganz klare Vorstellungen für ihren weiteren Lebensweg, das geht vom weiteren Schulbesuch über die Arbeit als Geselle im Lehrbetrieb und den Besuch der FOS bis hin zum Studium.

Magdalena Gasbichler hat das Fachabitur an der FOS Rosenheim gemacht und will ein Studium anhängen. Anna Weber geht nach ihrem Abschluss in der Priener Realschule nach München zur weiteren Ausbildung als PTA. Christina Melzner, Lia Stelter und Eva-Maria Neumayr haben ihr Abitur in Prien am LTG abgeschlossen, Christina Melzner hat einen Studienplatz Anglistik in Regensburg, Eva Maria Neumayr geht zur Ausbildung zur Firma Infineon. Amelie Prankl fängt nach ihrem Abschluss der Wirtschaftsschule eine Ausbildung bei der Stadt Rosenheim an. Miriam Brandstetter und Verena Mair haben die Berufsfachschule für Kinderpflege abgeschlossen und schließen eine Ausbildung zur Erzieherin, verbunden mit dem Fachabitur in Traunstein an. Nik Ofner beginnt nach seinem Quali in Prien eine Ausbildung zum Schreiner und Josef Voggenauer arbeitet in seinem Ausbildungsbetrieb als Zimmerergeselle mit dem besten Zeugnis weiter.

Bürgermeister Daniel Mair überreichte ihnen die Glückwünsche und eine Anerkennung der Gemeinde Frasdorf für ihre hervorragenden Zeugnisse. „Wir freuen uns in jedem Jahr mit unseren besonders guten Schülern, wir haben aber auch viel Verständnis für alle diejenigen, die sich in der Schule schwer tun und ihren Abschluss nur mit Ach und Krach schaffen. Unser Schulsystem bietet allen eine Möglichkeit weiterzulernen – und das Lernen hört schließlich ein Leben lang nicht auf“. Johanna Butscher und Lia Stelter konnten an der Feierstunde mit dem Bürgermeister im Rathaus nicht teilnehmen.

Bürgermeister Daniel Mair und die Frasdorfer Einserschüler: Sitzend von links: Amelie Prankl – Verena Mair – Eva Neumayr – Christina Melzner – Stehend von links: Josef Voggenauer – Miriam Brandstetter – Magdalena Gasbichler – Bürgermeister Daniel Mair – Anna Weber – Nik Ofner – Johanna Butscher und Lia Stelter konnten an der Feierstunde im Rathaus nicht teilnehmen.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!