Kultur

Einladung: Sing-Seminar im Trachtenkulturzentrum

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Volksmusik-Singseminar  Alpenländisch g‘sunga   Volkslied-Tagesseminar   Samstag, 25. Mai 2024   Beginn 09:00 Uhr | Ende um 17:00 Uhr im Trachtenkulturzentrum des Bayerischen Trachtenverbandes im niederbayerischen Holzhausen (Gemeinde Geisenhausen).

Max. Teilnehmerzahl 70 Personen   –  Teilnehmergebühr 86 €   Leistungen Getränke (alkoholfrei) und Gebäck, Mittagessen, Kaffee/Kuchen,  Kursgebühr
Mitzubringen Freude am Singen, Instrument (nur bei Teilnahme Liedbegleitung!)
Referenten
Leonhard Meixner (Kursleitung, gemischter Chor, Männergesang)
Marlene Lindmair (Kleingruppe Frauendreigesang und gemischter Dreigesang)
Dr. Erich Sepp (Jodler, Ein-, Zwei- und dreieistimmige Volkslieder)
Rupert Biegel (Gitarre, Steirische Harmonika, Alpenländische Liedbegleitung)
Singangebote
☐Kleingruppen (Frauendreigesang, gemischter Dreigesang, Männerdrei- &
viergesang)
☐Volksgesang (Jodler, Ein- bis Zweistimmige Volkslieder)
☐Gemischter Chor
☐Alpenländische Liedbegleitung
Volksgesang erlebbar machen! Das hat sich das Sachgebiet Volkslied und -musik  des Bayerischen Trachtenverbandes auf die Fahnen geschrieben.  Ob bei Hoagart´n, Heimatabenden, in der Kirche und bei vielen  jahreszeitenbezogenen Singveranstaltungen. Das Singen spielt dabei eine große  und wichtige Rolle. Wir können in Bayern stolz auf eine Vielzahl bekannter  Gesangsgruppen blicken, die in der noch jungen Tradition des mehrstimmigen  alpenländischen Singens wegweisend für viele Sängerinnen und Sänger gewirkt  haben. Das Tagesseminar Alpenländisch Singen soll allen Singbegeisterten die Tür zur  Mehrstimmigkeit und der alpenländischen Singweise öffnen, aber auch erfahrenen  Sängerinnen und Sänger neue Impulse geben.

Kursinhalte
Erfahrene Volksmusikanten geben ihr Wissen und Begeisterung für das Volkslied an  die Teilnehmer weiter. Beim gemeinsamen Singen haben die Teilnehmer die
Möglichkeit Erfahrungen zu sammeln.  Instrumentalisten (Zither, Harfe, Gitarre, Steirische Harmonika, Akkordeon) können  sich an diesem Tag auch im Bereich Liedbegleitung weiterbilden.
Zielgruppe
Singbegeisterte, die am Anfang ihrer „Singkarriere“ stehen, Gelegenheitssänger,  fortgeschrittene Sängerinnen und Sänger sowie Instrumentalisten zur Liedbegleitung.
Vorläufiger Ablauf
09:00 Uhr Ankunft mit Getränken und Gebäck
09:30 Uhr Begrüßung und Einteilung
10:00 Uhr 1. Einheit (Gruppenarbeit)
11:30 Uhr 2. Einheit (Gruppenarbeit)
12:30 Uhr Mittagessen
14:00 Uhr Vortrag mit Singen „Einführung der Dreistimmigkeit“ (mit allen)
15:30 Uhr Kaffee und Kuchen
16:00 Uhr 3. Einheit (Gruppenarbeit)
17:00 Uhr Abschlusssingen (Gruppen können erarbeitete Lieder vortragen)
17:30 Uhr Ende

Bericht: Leonhard Meixner, Bayer. Trachtenverband – Archiv-Foto: Hötzelsperger (KJR-Hoagascht 2012 in Atzing)

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!