Allgemein

Ehrung bei Frasdorfer Thomasschützen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Frasdorfer Thomasschützen bleiben bei ihrer bewährten Vereinsführung. Im Jubiläumsjahr bestätigten die Schützen bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen einstimmig Schützenmeister Richard Voggenauer und seinen Stellvertreter Rupert Marinus Wörndl in ihren Ämtern.

Schützenmeister Voggenauer dankte in seinem Jahresbericht allen Helferinnen und Helfern, der Fahnenabordnung und allen Spendern für ihren Einsatz. Besonders hob er das starke Engagement bei der Planung und Durchführung der Feier zum 125-jährigen Jubiläum der „Thomasschützen“ hervor. Vom Drei-Vereine-Schiessen mit den beiden anderen Frasdorfer Schützenvereinen, über das Dorfkönigschiessen, die vielen Gauveranstaltungen, das Vergleichsschiessen mit Achenmühle bis hin zur Teilnahme am 400. Jubiläum der FSG Prien und dem eigenen Jubiläum in der Lamstoahalle, die Männer und Frauen aus den Reihen der Thomasschützen waren überall stark vertreten

Sportleiter Lorenz Baumgartner junior gab einen ausführlichen Bericht über das sportliche Schiessen im Verein. Die vergangene Schiesssaison sei sehr erfolgreich gewesen, die Jugendarbeit des Vereins habe sich bezahlt gemacht. Die Vereinsmeisterschaften gewann in der Schützenklasse Daniela Dudek vor Florian Kornprobst und Christian Schlosser. Bei den Auflageschützen siegte, wie im vergangenen Jahr, Sebastian Voggenauer vor Karl Kerschbaum und Wolfgang Michel, bei der Jugend Veronika Brehmer vor Anna-Lena Weber und Georg Aicher.

Beim Königsschiessen erzielte Günter Gebauer von 32 teilnehmenden Schützen den besten Schuss auf die Scheibe, auf den weiteren Plätzen folgten Josef Steindlmüller und Ehrenschützenmeister Sebastian Voggenauer.

Zum elften Mal schossen die Kinder und Jugendlichen des Vereins die Jungschützenkette aus. Es gewann Georg Aicher, auf den weiteren Plätzen folgten Veronika Brehmer und Anna-Lena Weber.

Beim Gauschiessen war Frasdorf gut vertreten, vor allem Daniela Dudek, Anna-Lena Weber sowie Veronika, Sepp und Xaver Brehmer überzeugten mit ihren Leistungen auf der Gauebene. Die Ergebnisse des Gauschiessens waren für Daniela Dudek, Veronika und Sepp Brehmer die Fahrkarten zu den oberbayerischen Meisterschaften, Veronika und Sepp Brehmer qualifizierten sich noch für die bayerischen Meisterschaften und das Ergebnis von Sepp Brehmer reichte dabei sogar noch für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft im KK-Dreistellungskampf.

In der Gauoberliga belegten die Thomasschützen mit der ersten Mannschaft den ersten Platz, ein Aufstieg in die Bezirksliga war nicht möglich, da die Ergebnisse in den Nachbarsgauen noch besser waren. Daniela Dudek gewann hier den ersten Platz in der Einzelwertung der Gauoberliga. Die zweite Mannschaft holte sich in der Gauliga mit dem Luftgewehr den fünften Platz, die Luftpistolenschützen wurden in der A-Klasse ebenfalls fünfter. Bernhard Brehmer belegte in der A-Klasse Luftpistole Rang drei.

Kassenfrau Leonie Voggenauer legte in ihrem neunten und letzten Kassenbericht einen ausgeglichenen Haushalt vor, die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte auf Vorschlag der beiden Kassenprüfer Wolfgang Michel und Lorenz Baumgartner senior einstimmig.

Für seine Verdienste um die Jugendarbeit des Vereins erhielt Wolfgang Mentzel den Chiemgauadler in Silber aus der Hand von Gauschützenmeister Bernhard Brehmer. Benno Stettner und Johann Voggenauer erhielten das Ehrenzeichen des DSSB und des BSSB für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft, Peter Mayer und Ludwig Wörndl das Ehrenzeichen für 25 Jahre mit der dazugehörigen Urkunde aus der Hand des Gauschützenmeisters Bernhard Brehmer und des Schützenmeisters Richard Voggenauer.

Die Neuwahlen, geleitet von Bürgermeisterin Marianne Steindlmüller, ergaben für die kommenden drei Jahre folgende Zusammensetzung der Vorstandschaft: Richard Voggenauer bleibt erster Schützenmeister, als Stellvertreter fungiert weiter Rupert Marinus Wörndl. Leonie Voggenauer gab nach neun Jahren die Verantwortung für die Kasse weiter an Christian Wörndl, zum Schriftführer wurde Klaus Laxganger wiedergewählt. Auch bei den weiteren Ausschussmitgliedern gab es kaum Verschiebungen: Sportleiter bleibt Lorenz Baumgartner junior, als sein Stellvertreter fungiert Florian Kornprobst, die Arbeit mit der Vereinsjugend gestalten die beiden Jugendleiter Wolfgang Mentzel (Sebastian Bauer junior) und Sepp Brehmer (Wolfgang Mentzel). Daniela Dudek behält das Amt der Damenleiterin, Fähnrich bleibt Christian Schlosser. Die beiden Beisitzer Karin Brehmer und Peter Mayer runden das Gremium ab. Kassenprüfer bleiben auch im kommenden Jahr Wolfgang Michel und Lorenz Baumgartner senior.

Bericht und Foto: Heinrich Rehberg – Für ihre langjährigen Verdienste um den Verein und ihre aktive Mitgliedschaft bei den „Thomasschützen“ Frasdorf überreichten Gauschützenmeister Bernhard Brehmer (rechts) und Schützenmeister Richard Voggenauer (links) die Ehrenzeichen mit Urkunde an Peter Mayer, Benno Stettner und Wolfgang Mentzel (von links). Benno Stettner dürfte einer der wenigen aktiven Schützen sein, der mit über 80 Jahren noch an jedem Schiessabend des Vereins teilnimmt.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.