Sport & Freizeit

Ehrung bei den Sachranger Schützen

„Er hat sich um den Sachranger Schützenverein verdient gemacht“. Gauschützenmeister Bernhard Brehmer überreichte zusammen mit Schützenmeister Martin Bichl bei der Generalversammlung des Sachranger Schützenvereins im Sachranger Hof das Ehrenzeichen für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft im Bayerischen Sportschützenbund (BSSB) und im Deutschen Schützenbund (DSB) an Franz Kinne. Werner Woog erhielt die Ehrenzeichen für 25 Jahre, er konnte an der Ehrung nicht teilnehmen. Brehmer merkte an, 50 und 25 Jahre seien im Rückblick eine lange Zeit, in der die beiden ihrem Schützenverein aktiv die Treue gehalten haben. Das beeindrucke ihn sehr; so bedanke er sich persönlich und auch namens des Schützengaus für dieses Engagement.

Kassier Roland Füssel schrieb in seinem Kassenbericht wegen einiger Anschaffungen für den Verein nur hellrote Zahlen, die Schützenkasse ist aber nach wie vor prall gefüllt, wie die beiden Revisoren Jakob Trixl und Konrad Baumgartner in ihrem Bericht bestätigten. Der Verein umfasst 119 Frauen und Männer, die sich in den Wintermonaten jeden Freitag zum Schiessen im Keller der Alten Schule treffen.

Schützenmeister Martin Bichl dankte allen für die Unterstützung bei den Schießvorhaben und bei der Führung des Vereins, vor allem der Gemeinde Aschau für die Nutzung des Kellers im Alten Schulhauses für den Schiessstand und die günstigen Bedingungen, sowie den Wirtsleuten im Sachranger Hof und allen Spendern. Die Sachranger Schützen nahmen an allen kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen im Dorf in der Gemeinde und an allen Vorhaben des Schützengaus Chiemgau-Prien teil.

Gauschützenmeister Bernhard Brehmer dankte den Sachranger Schützen für ihren Einsatz: „Wenn die Vorstandschaft über 80 Termine im Ort, in der Gemeinde und im Gau wahrnimmt, dann kann sich jeder vorstellen, wie viel Arbeit dahinter steckt. Wenn der Verein lebt, dann lebt auch der Ort, wenn Vereine nicht mehr funktionieren, dann stirbt das Dorfleben“. Bürgermeister Peter Solnar bedankte sich für den Zusammenhalt der Schützen: „Es gibt nichts Wichtigeres im Ort, als das Vereinsleben – ich weiß, dass das hier in Sachrang gut läuft“.

Bericht und Foto: Heinrich Rehberg

Bildunterschrift: Der Schützenmeister der SG Sachrang Martin Bichl (rechts), die stellvertretende Schützenmeisterin Christine Parigger (links) und Gauschützenmeister Bernhard Brehmer (zweiter von links) überreichen das Ehrenzeichen für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft im Bayerischen Sportschützenbund (BSSB) und im Deutschen Schützenbund (DSB) an Franz Kinne.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!