Tourismus

E-Bike-Tourentipp: von Prien nach Aschau und auf die Maisalm

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Rundtour Prien – Weisham – Wiedendorf – Steinbach — Gröbing – Kothöd – Pfaffing – Umrathshausen –  Leitenberg – Oberprienmühle – Aschau – Maisalm –  Hintergschwendt – Reit – Bernau – Chiemseepark Felden – Prien

Unsere abwechslungsreiche Rundtour starten wir am Bahnhof Prien und fahren erst auf Ortsstraßen, dann auf dem Radweg entlang  der Bahnlinie bis zum Bahnübergang bei Weisham. Diesen überqueren wir und radeln über Weisham auf wenig befahrener Autostraße nach Wiedendorf. Jezt rechts abbiegen und weiter geht´s  auf kaum befahrener Autostraße über Steinbach und Gröbing  steil bergauf bis wir bei Heroldsöd auf die Straße von Hittenkirchen  nach Kothöd treffen. Auf dem Bankerl an der Einmündung ruhen wir uns von der trotz Motor anstrengenden Bergauffahrt aus und genießen den tollen Chiemseeblick.

Weiter  geht´s  wieder auf wenig befahrenen Autostraßen über Pfaffing, Umrathshausen nach Leitenberg und dann auf Feldwegen bis zur Oberprienmühle, wo wir  auf die Prien treffen. Jetzt radeln wir durch das hier besonders idyllische Priental und dann auf dem Damm direkt der Prien entlang bis nach Aschau. Wir  überqueren auf der Brücke bei der Fischerkapelle die Prien, fahren durch den Ort und hinauf zum Wanderparkplatz Kohlstatt. Jetzt durch den Lochgraben bergauf zur gemütlichen Maisalm, wo man sehr gut einkehren und wo wir uns von dem steilen Anstieg erholen können.

Von der Maisalm radeln wir jetzt hinüber zum sogenannten “Stachus” und von dort flott bergab über Aigen, Hintergschwendt (auch hier sehr gute Einkehr in den Gschwendtner Stubn ) und Reit nach Bernau,  wo wir bei der Mariengrotte wieder in ebenes Gelände kommen. Bernau passieren wir dann am Ortsrand und treffen im Chiemseepark Felden auf den Chiemsee. Das letzte Stück unserer Rundtour radeln wir dann auf dem Chiemseeradweg zurück nach Prien.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von geoportal.bayern.de zu laden.

Inhalt laden

Fotos: Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!