Brauchtum

D’Waldlerbuam Kötzting waren fleißig

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Normalerweise wird beim Trachtenverein “D Waldlerbuam” Kötzting jedes Jahr am Buß- und Bettag mit derVereinsjugend gebastelt- dies ist heuer jedoch Corona-bedingt ausgefallen. Über das Ersatz-Programm berichtet der Verein wie folgt:

Damit wir jedoch trotz Corona was miteinander machen konnten, haben unsere Kinder und Jugendlichen eine “Bastel-Box” für einen wiederverwendbaren Adventskalender aus Butterbrottüten erhalten. In der letzten Novemberwoche haben wir Vereinsjugendleiter alle Bastelmaterialien die die Vereinsjugend dafür benötigt zusammengestellt – Butterbrottüten, Klebesticker, Malvorlagen und Anleitung für die Kinder/Jugendlichen. Für die Eltern wurde eine Extra-Anleitung und den jeweiligen Inhalten für die Adventskalendertüten – jeder Tag ein Knobelrätsel sowie Infozettel und Aufgaben (Bastelanleitungen und Bastelmaterial, Liedtext zum Lernen, 2 Rezepte, eine Geschichte, Malvorlagen und noch einiges mehr) separat eingepackt.

Damit diese spontane Vereinsaktion auch klappt, wurde eine Vorinfo an die Vereinsjugend und deren Eltern per E-Mail und über die Vereins-Nachrichten-Gruppe (s´WosEpps) verschickt und dann am 1. Advents-Sonntagnachmittag unter Einhaltung der Corona-Auflagen an die Vereinsjugend ausgeliefert. Die Kinder und Jugendlichen warteten am Sonntag bereits auf ihre “Lieferung” und bastelten dann größtenteils auch gleich los. Bereits am frühen Sonntagabend kamen die ersten Fotos in unserer Vereinsgruppe an und am 1. Dezember die Fotos zu den fertigen Kalendern. Auch kamen zum Nikolaustag einige Beiträge zur Aufgabe vom 5. Dezember. Am 24. Dezember wurde dann unter Einhaltung der Corona-Regeln die Tüte Nr. 24 ausgeliefert. Zudem wurden die Rätsel-Lösungen als Nachrichten versandt. Es hat allen Spaß gemacht – egal wie der Kalender geworden ist. Zitat von einer Mama (die die Aktion sehr treffend beschrieben hat): „…. hat das Basteln sehr viel Spaß gemacht. War wirklich eine sehr gute Idee, gerade in Coronazeiten. Jeder bastelt zu Hause für sich und trotzdem ist man in der Trachtengruppe dadurch miteinander verbunden. Danke nochmals für eure Zeit, die ihr euch wieder für die Jugendgruppe genommen habt.”

Bericht übermittelt von Regina Pfeffer, Bayerischer Waldgau ,  geschrieben und fotografiert von Petra Eggersdorfer, D’Waldlerbuam Kötzting

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!