Allgemein

Drei Staatspreise für RoMed-Absolventinnen

Die RoMed Kliniken legen großen Wert auf vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten an ihren vier Standorten Bad Aibling, Prien, Rosenheim und Wasserburg. Gleich sechs hervorragende Abschlüsse – davon einmal die Traumnote 1,0 – erreichten die Auszubildenden der Verwaltung.

Recht herzlich gratulierten der Ärztlicher Direktor Dr. Hanns Lohner (links) und die Personalleiterin Christine Halfstad (rechts) sowie Personalsachbearbeiterin Rebecca Küster (2.v.l.) den erfolgreichen Absolvent*innen (Mitte v.l.n.r.) Simone Reiter (Note 1,6), jetzt Medizinische Fachangestellte, den Staatspreisträgerinnen Elisabeth Dinzenhofer (Note 1,0) und Julia Höllmüller (Note 1,4) sowie Paul Attenberger (Note 2,2), jetzt Kaufmann im Gesundheitswesen. Nicht mit auf dem Foto sind die Medizinische Fachangestellte und Staatspreisträgerin Anna Sattelberger (Note 1,2) sowie Koch Michael Hertel.

„Als kommunaler Arbeitgeber ist es uns ein großes Anliegen, hoch qualifizierte Nachwuchskräfte einsetzen zu können. Wir freuen uns daher sehr, dass unsere Azubis die Kolleg*innen der RoMed Kliniken weiterhin unterstützen werden“, betont Christine Halfstad.

Bericht und Foto: RoMed-Kliniken

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!