Sport & Freizeit

DNL holt wichtige Punkte – Schüler gewinnen Derby in Landshut

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die DNL der Starbulls kehrte aus dem Wochenende in Schwenningen mit vier Punkten zurück. Der Niederlage am Samstag nach Verlängerung folgte ein knapper Sieg am Sonntag. Die Schüler mussten am Samstag zu Hause ihre erste Niederlage hinnehmen, zeigten beim Sieg in Landshut am Sonntag aber bereits wieder eine kämpferische Leistung.

DNL kehrt mit vier Punkten aus Schwenningen zurück

Die DNL der Starbulls Rosenheim konnte aus den beiden Vergleichen mit dem Schwenninger ERC vier Punkte mit nach Rosenheim bringen. Am Samstag agierte die Mannschaft bei der 6:5 Niederlage nach Verlängerungen zu undiszipliniert und nahm viele unnötige Strafzeiten. Zum Ende eines über weite Strecken ausgeglichenen Spiels wurde es versäumt, einen Vorsprung über die Zeit zu retten. Am Sonntag konnte die DNL einen knappen 5:4 Sieg erzielen, wobei auch hier zum Ende des Spiels wieder zu viele unnötige Strafzeiten genommen wurden. Im Hinblick auf das kommende Wochenende mit zwei Heimspielen gegen den aktuellen Tabellenführer aus Köln sieht Trainer Thomas Schädler noch Verbesserungsbedarf: „Unsere Offensive ist in Ordnung und wir haben viele Tore geschossen. Allerdings war unser Verhalten in der defensiven Zone nicht gut. 10 Gegentore in zwei Spielen sind eindeutig zu viele.“

Die Spiele im Detail:

Samstag 16.09.2017 Schwenniger ERC – Starbulls Rosenheim 6:5n.V. (1:1/2:3/2:1/1:0) Torfolge: 01:48 0:1 Kogler (Lode, Weeh), 17:19 1:1 Bauhof, 24:45 1:2 Heniquez-Morales (Maierhofer, Herz), 25:11 1:3 Dmitrik (Lode), 30:45 2:3 Bauhof (Komov, Culum), 37:03 3:3 Senko (Wehrle, Pipa), 38:49 3:4 Maierhofer (Herz), 51:59 4:4 Langenbacher (Eichhorn, Wehrle), 52:58 4:5 Herz (Maierhofer, Henriquez-Morales), 57:56 5:5 Senko (Bräuner, Bassen), 64:30 6:5 Bauhof (Komov, Pipa). Strafzeiten: Schwenningen 0, Starbulls 10.

Sonntag 17.09.2017 Schwenninger ERC – Starbulls Rosenheim
Torfolge: 03:10 1:0 Richter (Eichhorn, Bräuner), 10:29 1:1 Herz (Henriquez-Morales, Enk), 22:36 1:2 Wimmer (Henriquez-Morales, Enk), 30:49 1:3 Herz, 33:45 1:4 Wellhausen, 34:05 2:4 Berlin (Culum, Laule), 43:31 2:5 Dmitrik, 56:10 3:5 Komov (Wagner), 58:22 4:5 Richter (Senko, Bräuner)
Strafzeiten: Schwenningen 10, Starbulls 8 + 10 (Henriquez-Morales) + 5 + 25 Match (Kaiser).

Schüler gewinnen Derby in Landshut deutlich

Die Schüler der Starbulls Rosenheim verloren am Samstag zu Hause mit 4:2 gegen den ERC Ingolstadt und mussten so die erste Niederlage der Saison hinnehmen. Man merkte der Mannschaft aus Ingolstadt bereits beim Aufwärmen an, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Die Mannschaft von Trainer Oliver Häusler hingegen nahm das Spiel nach der bisherigen Siegesserie zu sehr auf die leichte Schulter und war nicht bereit den Kampf anzunehmen. Trotz mehr Spielanteilen gab es zu viele unnötige Scheibenverluste und wichtige Zweikämpfe wurden verloren. Beim Torabschluss fehlte es an der nötigen Konsequenz. Die mangelhafte Einstellung der Mannschaft übertrug sich auch auf den Torhüter, der bei drei Gegentoren unglücklich wirkte. Dass eine geschlossene Teamleistung der Schlüssel zum Erfolg in der starken Schüler-Bundesliga ist, zeigten die Starbulls am Sonntag beim Derby in Landshut. Nach einem unsicheren Start führte eine kämpferische und geschlossene Mannschaftsleistung in Verbindung mit einer guten Chancenverwertung zu einem verdienten 8:2 Sieg.

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim

 

Foto: Ludwig Schirmer

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.