Allgemein

DLRG-Steckkreuz für Jürgen Temmler

Der Bayerische Staatsminister des Innern, für Sport und Integration Joachim Herrmann hat Jürgen Temmler für seine besonderen Verdienste das Steckkreuz als höchste Auszeichnung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) verliehen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde am 16. September in der Regierung von Oberbayern zu der Regierungspräsidentin Maria Els auch Ingo Flechsenhar, den Präsidenten der DLRG, Georg Scheitz, den Stellvertretenden Landrat des Kreises Starnberg und den dritten Bürgermeister der Gemeinde Pöcking Wolfram Staufenberg begrüßen konnte, händigte sie das Ehrenzeichen an Jürgen Temmler aus. Für sein vorbildliches Engagement dankte ihm Regierungspräsidentin Els auch im Namen des Freistaats Bayern und gratulierte herzlich zur Auszeichnung: „Es ist mir eine große Freude, Jürgen Temmler das Steckkreuz aushändigen zu dürfen. Jürgen Temmler ist seit rund 40 Jahren für die DLRG in verschiedenen Führungspositionen tätig. Er hat Außergewöhnliches für die DLRG geleistet und viel Freizeit der DLRG und seinen Mitmenschen gewidmet.“

Jürgen Temmler ist seit 1980 Mitglied der DLRG in Pöcking und engagierte sich im Ortsverband für die Jugend und in der Gruppenleitung. Nach einigen Jahren folgte seine Wahl zunächst zum stellvertretenden und dann zum Technischen Leiter im Ortsverband Pöcking-Starnberg. Hier galt sein Augenmerk dem „Erste-Hilfe-Bereich“ und den Bootsbeschaffungen. Derzeit ist Jürgen Temmler stellvertretender Vorsitzender des Ortsverbandes Pöcking-Starnberg. Im Bezirk Alpenland übernahm er ab 2000 die technische Leitung und baute die Einsatzfähigkeit der Orts- und Kreisverbände aus. Im Jahr 2017 wurde er zum Vorsitzenden des DLRG-Bezirks Alpenland gewählt. Auf Landesebene hat er als stellvertretender Referent für Information und Kommunikation aktiv mitgewirkt. Seine Vielseitigkeit als ausgebildeter Rettungsassistent, Luftretter und Einsatztaucher ist bei Einsätzen auch in der Leitungsebene sehr gefragt. Jürgen Temmler war kompetenter und hilfsbereiter Einsatzleiter bei etlichen Katastrophenfällen sowohl im Raum Oberbayern als auch bei den Hochwassereinsätzen in Mitteldeutschland. Die Beteiligung beim G7-Gipfel 2015 in Elmau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen war für ihn eine Selbstverständlichkeit. Auch bei den extremen Schneelagen 2019 im Alpenraum war er aktiv beteiligt.

Text und Foto: Regierung von Oberbayern

Bildunterschrift: Aushändigung DLRG-Steckkreuz an Jürgen Temmler durch Regierungspräsidentin Maria Els

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!