Allgemein

Digitaler Tag der offenen Tür beim Berufsbildungswerk

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Gemütlich vom Sofa aus das Berufsbildungswerk erkunden: So lautet die Idee hinter dem ersten digitalen Tag der offenen Tür am BBW München. Wer sich schon immer in den Ausbildungswerkstätten umsehen wollte, hat dazu am 20. Mai 2021 Gelegenheit.

Neben Erklärvideos und Erfahrungsberichten von Auszubildenden bietet das BBW München ein besonderes Schmankerl: Durch den Einsatz von 360°-Kameras werden sich die Besucherinnen und Besucher virtuell durch das Haus und die Ausbildungswerkstätten bewegen können. Welche konkreten Tätigkeiten sich hinter den Ausbildungsberufen verbergen, zeigen die aktuellen Auszubildenden: Kfz-­Mechatroniker und Kfz-Mechatronikerinnen oder Bürokaufleute lassen bei der Arbeit einen virtuellen Blick über die Schulter zu. In jeder Werkstatt beantworten Auszubildende und Fachkräfte, die diese während ihrer Lehrzeit begleiten, per Video­chat Fragen über das Lernen am BBW München und zu den verschiedenen Berufsbildern. Außerdem beraten Mitarbeitende der Fachdienste die Interessierten und stellen die zahlreichen Unterstützungsangebote vor.

Das BBW München bildet seit fast 70 Jahren Menschen mit Hör- oder Sprachbehinderung aus. Aktuell können Teilnehmende einen von 25 Ausbildungsberufen erlernen. Ob Schreinerei, Feintäschnerei, Gärtnerei oder Mediengestaltung: Das Angebot ist vielseitig und bunt. Je nach individuellem Unterstützungsbedarf stehen den Jugendlichen während der gesamten Ausbildungszeit kompetente Personen zur Seite, die sie begleiten und unterstützen. Durch Praktika in externen Betrieben können sich die Auszubildenden weiter­entwickeln und werden so fit gemacht für den „ersten Arbeitsmarkt“. Dank dieses umfangreichen Pakets schaffen jedes Jahr mehr als 90 Prozent der Prüflinge aus dem BBW München ihren Abschluss.

Welche Erfolgsgeschichten am BBW München aktuell geschrieben werden, lässt sich am digitalen Tag der offenen Tür unter www.bbw-muenchen.de/tatue2021 erleben. (DS)

Bericht und Foto: Bezirk Oberbayern  – Auszubildenden über die Schulter schauen:  In diesem Jahr geht das beim Tag der offenen Tür im BBW nur digital.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!