Corona-Krise

Digitaler Eggstätter Vereins-Adventskalender

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Adventszeit während der Corona-Pandemie – sie ist irgendwie eine schwierige Angelegenheit. Auch 2021 steht die Vorweihnachtszeit unter keinen guten Vorzeichen, denn die steigenden Infektionszahlen machen viele liebgewonnene Adventsrituale leider unmöglich. Weihnachtsfeiern können nicht stattfinden, Christkindlmärkte werden abgesagt – ein gemeinsames Einstimmen auf die „staade Zeit“ scheint fast nicht machbar.

In Eggstätt entstand vor einem Jahr die Idee, über einen digitalen Adventskalender auf den Social-Media-Kanälen der Gemeinde jeden Tag ein anderes Türchen zu öffnen und so – mit Abstand und doch gemeinsam – die Weihnachtszeit einzuläuten. Waren es 2020 noch Türen, die normalerweise verschlossen bleiben (wie die Tür zum Luftschutzbunker oder die zum Falkenbrutkasten hoch oben im Kirchturm), hat man sich in Eggstätt heuer etwas Neues einfallen lassen. 2021 steht der digitale Adventskalender unter dem Motto „VEREIN(t). 24 Türen – 24 Vereine.“ Auf Initiative des Kultur- und Tourismusausschusses wurden alle Ortsvereine angesprochen, ob sie Lust hätten, sich und ihre Arbeit im Adventskalender vorzustellen. Schnell war man sich in Eggstätt einig: das ist eine tolle Gelegenheit, die für den Ort so wichtige Vereinsarbeit wieder für die Bevölkerung sichtbar zu machen. „Diese Aktion ist auch ein öffentliches Zeichen in Zeiten von Corona. Viele Veranstaltungen unserer Vereine mussten auch 2021 wieder abgesagt werden, viele Türen blieben geschlossen. Da ist es für uns wichtig zu zeigen, wie vielfältig das Vereinsleben und die Dorfgemeinschaft in Eggstätt ist – digital und damit vollkommen konform mit den Corona-Schutzmaßnahmen.“, erklärt Bürgermeister Christian Glas das Konzept des digitalen Adventskalenders. Besonders freut ihn, dass vom Fischereiverein, über den ASV Eggstätt bis zum Pfarrverband oder auch dem neu gegründeten Förderverein der Grundschule ein breites Spektrum der Vereine an der Aktion teilnimmt.

Vom 01. Dezember bis zum Heilig Abend wird jeden Tag auf dem Instagram-Kanal der Gemeinde unter „eggstaett_am_hartsee“ und parallel auf Facebook unter „Gemeinde Eggstätt“ ein Türchen aufgemacht. Alle Beiträge werden zusätzlich in den Highlights abgespeichert. Dort findet sich auch der Adventskalender vom letzten Jahr zum Nachschauen und Einstimmen. Und auch schon vor dem 01. Dezember geht’s auf „eggstaett_am_hartsee“ weihnachtlich zu: Jeden Adventssonntag stimmen die Musikerinnen und Musiker der Blaskapelle Eggstätt virtuell auf die Adventszeit ein. In vier Videos, die an vier verschiedenen Plätzen in der Gemeinde aufgenommen wurden, wird musikalisch der jeweilige Adventssonntag eingesagt. Die Musikkapelle ist dabei genauso dabei wie die Turmbläser, die normalerweise bei der Eggstätter Dorfweihnacht am Hartsee für Stimmung sorgen. Die Videos sind ebenso wie der Adventskalender auf den Instagram- und Facebook-Kanälen der Gemeinde zu finden.

Die Adventszeit 2021 in Eggstätt – digital und dennoch stimmungsvoll!

Bericht und Bilder: Gemeinde Eggstätt

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!