Natur & Umwelt

Die Vormittagssonne tauchte den See in eine wunderbare Atmosphäre

Veröffentlicht von Claus Linke

Naturbeobachtungen am Chiemsee

An diesem Donnerstag war ein Wetterumschwung angesagt, also nochmal kurz die Chance auf einige Beobachtungen am Irschener Winkel. Die Vormittagssonne tauchte den See mit Berghintergrund in eine wunderbare Atmosphäre. Am Ufer sah man im dunkeln Schilfrand auch schon bald die ersten Lebenszeichen.
Haben Sie den braunen Vogel entdeckt? Die Wasserralle war auf Nahrungssuche und ließ sich schlussendlich doch frei blicken.
Weiter über die wunderbaren Nasswiesen entdeckte ich den nächsten Suchvogel? Können Sie die Anzahl bestimmen?
Viele Hundebesitzer behaupten immer wieder, dass ihr Hund nicht stört und sind dann völlig perplex, wenn man die vielen Vögel in den Wiesen zeigt. Vier vom Aussterben bedrohte Bekassine wenige Meter vom offiziellen Chiemseerundweg entfernt. Schön ist auch, dass ein rücksichtsvolles Genießen unserer wunderbaren Natur für viele Arten genügend Raum lässt, auch mit Hunden auf den Wegen ;-).
Weiter Richtung Irschener Winkel ließen sich die ersten Reiher blicken, bevor man mühsam die vielen Entenarten aus der großer Schwimmvogelmenge herausfindet. Diesmal natürlich die Tafelente, aber auch die seltene Moorente und die schönen Spießenten.
Als das Wetter schon umschlug machte ich mich mit dem Radl wieder auf den Heimweg und konnte auch schon den ersten Raubwürger in dieser Saison photographieren.

Text und Fotos: Johannes Almer

 

Über den Autor

Claus Linke

1939 in Bautzen/Sachsen geboren, Maschinenschlosser-Lehre in Bautzen, 1956 Flucht aus familiären Gründen aus der DDR über Berlin nach München, Maschinenbau-Studium in München, 1969 Erwerb eines Grundstückes in Atzing und beginn mit dem Bau eines Hauses für meine Eltern und den drei Kindern, 1981 Ernennung zum Siemens-Oberingenieur, nach 36 Jahren Beschäftigung bei Siemens in den Ruhestand, 1995 Verlegung des Hauptwohnsitzes nach Prien.

Ehrenamtlicher Mitarbeiter bei der Chiemseeagenda seit deren Gründung im Jahr 2002 - angesiedelt beim Abwasser- und Umweltverband Chiemsee. Das Aufgabenspektrum (mehr oder weniger involviert) umfasst die Webmeisteraktivitäten für die diversen Agendaseiten; Mitarbeit bei nahezu allen Agendathemen (wie z.B. Chiemseeringlinie, Bürgerbus Chiemsee, Vogelführungen, Chiemsee Rundweg und Chiemsee Radweg); Konzeption und Erstellung der Broschürenreihe "Natur.Erlebnis.Chiemsee"; Betreuung des online-Fotoalbums der Chiemseeagenda. Verleihung der bayerischen Ehrenamstmedaille "Für besondere Verdienste um die bayerische Gastlichkeit" im Jahr 2017.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten