Natur & Umwelt

Die vielen Jungvögel und Gelege ziehen Krähen und Greifvögel magisch an

Veröffentlicht von Claus Linke

Naturbeobachtungen am Chiemsee –

Im Teichrosenfeld vor dem Turm befinden sich einige Haubentauchergelege, wovon eines gut einsehbar ist und hin wieder wird der Blick auf vier Eier im Gelege frei. Auch ziehen einige Entenmamas mit ihren bis zu fünf nichtflüggen Jungen vorbei und verweilen manchmal in verlassenen Nestern oder in Wurzelstöcken. Ein junges Blaukehlchen versuchte sich im Schilf im Insektenfangen, während der Silberreicher dem Fischfang nachgeht. Die vielen Schwalben und Mauersegler haben den Baumfalken angezogen, der in akrobatischen Flugmanövern sein Glück versucht, kurz darauf erfolglos wieder verschwindet. Der Schwarzmilan quert die Bucht, aber ohne auch nur Anstalten zu machen auf Beutefang zu gehen. Eine Krähe jedoch hat das Treiben der Entenkücken lange beobachtet und als sich sowohl der Altvogel und die Kücken in einem verlassenen Blässhuhnnest ein Nickerchen gönnen, sieht sie ihre Zeit gekommen. Im Tiefflug über die Teichrosen fliegt sie auf das Nest zu, doch der Altvogel ist wachsam, erkennt die Gefahr und geht sofort zum Angriff über. Die überrumpelte Krähe, massiv von der Ente bedrängt, gibt ihr Vorhaben auf und zieht “schimpfend” davon. Daraufhin ein Standortwechsel der aufgeschreckten Entenfamilie auf einen Wurzelstock, wo sich die Entenmama erstmal in aller Größe präsentiert und die Entenkücken sich den Schrecken aus den Federn schütteln. Zu guter Letzt noch ein Gruppenbild mit Blässhuhn und Zwergtaucher.

Text und Fotos: Thomas Alberer

Über den Autor

Claus Linke

1939 in Bautzen/Sachsen geboren, Maschinenschlosser-Lehre in Bautzen, 1956 Flucht aus familiären Gründen aus der DDR über Berlin nach München, Maschinenbau-Studium in München, 1969 Erwerb eines Grundstückes in Atzing und beginn mit dem Bau eines Hauses für meine Eltern und den drei Kindern, 1981 Ernennung zum Siemens-Oberingenieur, nach 36 Jahren Beschäftigung bei Siemens in den Ruhestand, 1995 Verlegung des Hauptwohnsitzes nach Prien.

Ehrenamtlicher Mitarbeiter bei der Chiemseeagenda seit deren Gründung im Jahr 2002 - angesiedelt beim Abwasser- und Umweltverband Chiemsee. Das Aufgabenspektrum (mehr oder weniger involviert) umfasst die Webmeisteraktivitäten für die diversen Agendaseiten; Mitarbeit bei nahezu allen Agendathemen (wie z.B. Chiemseeringlinie, Bürgerbus Chiemsee, Vogelführungen, Chiemsee Rundweg und Chiemsee Radweg); Konzeption und Erstellung der Broschürenreihe "Natur.Erlebnis.Chiemsee"; Betreuung des online-Fotoalbums der Chiemseeagenda. Verleihung der bayerischen Ehrenamstmedaille "Für besondere Verdienste um die bayerische Gastlichkeit" im Jahr 2017.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!