Leitartikel

Die malerisch gelegene Kirche St. Florian bei Frasdorf

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Einem Gemälde gleich präsentiert sich in diesen sonnigen Herbsttagen bei entsprechender Bewölkung die Wallfahrtskirche St. Florian in der Gemeinde Frasdorf. Wie es auf der Seite www.frasdorf.de von der Gemeinde Frasdorf heißt, scheint die erste, wohl noch kleine Kirche im ersten Viertel des 15. Jahrhunderts erbaut und 1423 oder 1429 von Johannes Ebser, Bischof von Chiemsee geweiht worden zu sein. Im Jahr 1456 bestand bereits eine eigene Kirchenstiftung. Die jetzige Kirche wurde in den Jahren 1490/1494 im Stil der Gotik und mit einem Turm mit Satteldach erbaut und von Georg Altdorfer, Bischof von Chiemsee, konsekriert. Wie die aktuellen Aufnahmen zeigen, fügt sich das Gotteshaus von St. Florian malerisch in die hügelige Chiemgauer Voralpenlandschaft ein. Kirchenführungen gibt es wieder ab Mai kommenden Jahres, bis dahin ist für St. Florian Winterruhe.

Fotos: Hötzelsperger

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!