Brauchtum

Diamantene Hochzeit in Grainbach

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das seltene Fest der Diamantenen Hochzeit konnten Katharina und Sebastian Estermann aus Grainbach am Samerberg feiern. Zahlreiche Gratulanten aus Verwandtschaft, Nachbarschaft und aus dem Samerberger Vereinsleben fanden sich zur Gratulation im Gasthaus Maurer in Grainbach ein. In guter Rüstigkeit und bei bester Laune erzählte das Jubelpaar aus 60 Jahren Ehe und auch aus der Zeit zuvor. „Gefunkt hat es bei uns beiden bei einem Faschingsball in Achenmühle, meine Frau schrieb sich mit Mädchennamen Staber und sie stammte aus dem Vordermoarhof von Törwang, der bis zu einem Brand dort stand, wo jetzt das Törwanger Rathaus steht. Alsdann siedelte die Familie Staber nach Fading aus“, so der 84jährige Sebastian Estermann, der sich mit seiner 79jährigen Ehefrau an drei Kindern, sieben Enkelkindern und sechs Urenkelkindern freut. „Zuweilen haben wir auch getrennte Leidenschaften, meinerseits bin ich gerne als Wanderin in den heimischen Alm- und Berggebieten unterwegs, der Wast ist hingegen ein leidenschaftlicher Schnupfer“, so Katharina Estermann.  Beide gemeinsam waren sie schon viel und ehrenamtlich für die Ortsvereine tätig. So kam auch der Trachtenverein Hochries-Samerberg zur Gratulationsfeier. Dabei bedankten sich Erster Vorstand Peter Sattlberger und Irmgard Wörndl als Frauenvertreterin bei Sebastian Estermann für 23 Jahre als Erster Fähnrich und für 17 Jahre als Zweiter Kassier. Katharina Estermann war 17 Jahre Frauenvertreterin, beide zusammen waren stets zur Stelle, wenn der Trachtenverein ein Fest veranstaltete oder auswärts besuchte. Blumen und ein Einkehr-Gutschein waren Geschenke des Trachtenvereins bei der geselligen Feier. Zu den weiteren Gratulanten gehörten unter anderem Erster Bürgermeister Georg Huber und Diakon Günter Schmitzberger.

Foto:   Vorstand Peter Sattlberger (li.) gratulierte mit Irmgard Wörndl (re.) dem Ehepaar Katharina und Sebastian Estermann zur Diamantenen Hochzeit

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!