Kultur

Der Watzmann ruft… in Bad Aibling

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Rockig, dramatisch und saukomisch, so wird der Juli in Bad Aibling. Die Verantwortlichen im Theater Aibling haben sich der Aufgabe gestellt, den Watzmann, das Kult-Rustikal von Wolfgang Ambros, Manfred Tauchen und Joesi Prokopetz in einer fetzigen AIB-Version auf die Bühne zu bringen. Erzählt wird die Geschichte vom Buam, der den Verlockungen der Gailtalerin erliegt und den grausamen Watzmann unterkriegen will. Den Ruf des Berges hören auch der Bauer, die Knechte und Mägde, was zu urkomisch-dramatischen Situationen führt. Die „Watzmann-Band“ der Willinger Musi begleitet die Akteure auf der Bühne. Urkomische Dialoge mit Kultstatus, deftige Gstanzl und lustige Slapstick-Elemente strapazieren die Lachmuskeln, und das Echo, das ja angeblich das schönste weit und breit sein soll, bringt die Ausstellungshalle zum Beben. Das Stück lebt von zahlreichen Ambros-Hits wie „Steil bergauf“ oder „Gnagelte Schuah“, der Dialektversion von Carl Perkins‘ bzw. Elvis Presleys „Blue Suede Shoes“. In einer grandiosen Lichtshow zaubert die Gailtalerin eine infernalische Tanzszene auf die Bühne, die ihresgleichen sucht. Überzeugen Sie sich selbst – aber Vorsicht, wen der Berg amal packt hat, den lasst er nimmer aus. Garantiert!

Aufführungen sind noch am 26.7., 28.7. und 29.7.2018. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Aib-Kur und München-Ticket sowie an der Abendkasse.

Bericht und Foto: Willinger Musi

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!