Leitartikel

Der lustige Priener Online-Fasching

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Fasching ade heißt es in wenigen Stunden – wie immer am Faschingsdienstag schwingt an diesem Tag und Abend ein Stück Wehmut mit. Heuer war die Wehmut besonders groß: kein Zusammenkommen, kein Zusammentanzen, kein Zusammenschunkeln und kein Zusammensitzen. Für die Prienarria als Priener Faschingssgesellschaft mit ansonsten attraktiver Gute-Laune-Garantie war das natürlich besonders bitter. Aber die Prienarria mit all ihren Aktiven und Verantwortlichen hat aus der Not eine Tugend gemacht. Wie Andi Rohnke als Zuständiger für die Öffentlichkeitsarbeit informiert, war die Stimmung besonders bei den stundenlangen Online-Treffen besonders gut. Es wurden alte Fotos und Filme gezeigt und das eine oder andere Prost ließ sich auch arrangieren. Jetzt hofft die Prienarria auf die Saison 2022, dazu Andi Rohnke: “Die Planungen starten bald, aber wir müssen natürlich das ganze Geschehen im Auge behalten”.

Fotos vom Online-Fasching der Prienarria von der Prienarria.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!