Corona-Krise

Der HERRENCHIEMSEE-LAUF 2020 findet statt

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Durchführung der zweiten Auflage des HERRENCHIEMSEE-LAUF 24. und 25. Oktober 2020 ist unter Einhaltung von gewissen Regeln bestätigt. Damit findet an beiden Tagen jeweils ein Halbmarathon um das Königschloss vor herrlichem Panorama der Chiemgauer Alpen statt. Wer an beiden Tagen startet, kommt in die Sonderwertung „Marathon in zwei Tagesetappen“. Nach konstruktiven Abstimmungen mit den Behörden, der Vorlage eines umfassenden Hygienekonzeptes und Anpassungen der Veranstaltungsabläufe, macht sich der Veranstalter bereit.

Bereits 1 000 Läuferinnen und Läufer haben sich insgesamt für die beiden Halbmarathons (21,1 km) angemeldet. Am Samstag, 24. Oktober 2020 erfolgt der Start von 13 bis 14.10 Uhr und am Sonntag, 25. Oktober 2002 von 9 bis 10.10 Uhr. Um die geltenden Abstandsregeln während der kompletten Durchführung der Veranstaltung einzuhalten, werden die Läufer in Startblöcke mit 50 Teilnehmer eingeteilt und alle drei Sekunden nacheinander auf die Strecke geschickt. Der Veranstalter nimmt zudem organisatorische Änderungen vor. So werden die Startunterlagen vor dem Lauf per Post verschickt. Die Startnummernausgabe, Umkleiden sowie Nachmeldung vor Ort entfallen. Die Verpflegungsstationen auf der Strecke werden großzügig gestaltet sein, sodass die Teilnehmer die Abstandsregeln einhalten können. Die Zielverpflegung muss in diesem Jahr etwas kleiner ausfallen und wird den Läufern im Zielbereich in einem Beutel ausgehändigt.

Anmeldungen zum HERRENCHIEMSEE-LAUF sind noch bis Sonntag, 18. Oktober 2020 auf der Webseite www.herrenchiemseelauf.de möglich.

Weitere Informationen im Tourismusbüro Prien unter Telefon +49 8051 6905-0 oder info@tourismus.prien.de sowie im Internet unter www.tourismus.prien.de.

Foto: Prien Marketing GmbH – Michaela Röpke

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!