Natur & Umwelt

Der gute Prien-Zugang im Priental

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Passend zu den sommerlichen Temperaturen wurde in Aschau im Chiemgau ein neuer hindernisfreier Zugang zur Prien präsentiert. Zwischen Rentmeister- und Sollinger-Steg wurde der Zugang angelegt und im Flussbett mit passenden Steinen aus der Prien befestigt. Nun können beispielsweise Menschen mit Rollstuhl, oder Gehbehinderungen, als auch Seniorinnen und Senioren, sowie Menschen mit Kinderwägen hindernisfrei den Fluss erreichen. Den Umbau hat Lorenz Noichl (2. v.l.), Garten- und Landschaftsbau unentgeltlich vorgenommen. Erfreut über dieses neue Angebot sind auch Christian Kaufmann, Leiter der Flussmeisterstelle Rosenheim (links), Aschaus Erster Bürgermeister, Simon Frank (2. v.r.), Dietmar Klemens (rechts), der sich für die Belange der Menschen mit Behinderung im Ort einsetzt und Lucas Schupp (vorne) vom Würzburger Haus – Heilpädagogisches Wohnheim. Lucas hat die neue Möglichkeit gleich genutzt, um sich bei 30 Grad eine wohlverdiente Abkühlung zu gönnen.

Bericht und Foto: Herbert Reiter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!