Corona-Krise

Der geänderte Samerberger Adventsbasar

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Christliche Frauengemeinschaft vom Samerberg hat beschlossen, ihre für den traditionellen Adventsbasar in der Samerberger Halle  vorbereiteten Waren und Kränze wegen der aktuellen Corona-Auflagen alternativ an zwei öffentlichen Standorten anzubieten. So findet ab Donnerstag, 25. November der Verkauf der Basarwaren sowohl  beim Kaufhaus Willkommer in Törwang als auch  beim Getränkemarkt Wiesholzer in Grainbach statt. Aufgrund der Umstände entfällt der Plätzchenverkauf, jedoch werden weihnachtliche Dekorationsartikel sowie Advents- und Türkränze zum Angebot kommen. Gleiches gilt für alle gespendeten Waren, Liköre und Selbstgemachtes, die in liebevoller Heimarbeit für den Basar hergestellt worden sind. Diakon Günter Schmitzberger wird die Segnung in nichtöffentlicher Feier durchführen. Der Verkaufserlös geht wie jedes Jahr an verschiedene soziale Projekte, unter anderem an  das Christliche Sozialwerk Neubeuern-Nußdorf-Törwang.

Fotos:  Eindrücke und Ergebnisse von den Bastelaktionen der Samerberger Frauengemeinschaft

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!