Allgemein

Der Bayernbund-Rosenheim informiert…

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Liebe Freunde im Bayernbund, in einer virtuellen Sitzung hat die engere Vorstandschaft zunächst drei Termine für 2020, so Corona es zulässt, ins Auge gefasst.

Maiandacht im Rieder-Garten zu Rosenheim, bei der Patrona Bavariae, am Freitag, 28. Mai 2021, 19:00 Uhr (anschl. Ausklang im Gasthaus).

Tirolerisches-Baierisches Treffen in Mariastein/Tirol am Samstag, 2. Oktober 2021

Geplant ist ein Gottesdienst um 14:00 Uhr mit anschl. Beisammensein beim Neuwirt, Mariensteiner-Hof, mit musik. Umrahmung.

Leider ist auch das Tassilo.-Fest am 11.12.2020 der Coronapandemie zum Opfer gefallenen. Da der 11.12.2021 ein Samstag ist, wollen wir das Tassilo-Gedenken 2021 in einem besonderen Rahmen begehen. Geplant ist eine Tassilo-Feier am Samstag, 11.12.2021 im Münster zu Frauenwörth um 15:15 Uhr, mit anschl. Einkehr beim Wirt.

Was 2021 uns an Möglichkeiten bietet  bzw. an Veranstaltungen zulässt wird sich erweisen. Für das neue Jahr wünschen Wir/ ich alles Gute und weiterhin den gewünschten Erfolg. Tag für Tag erleben wir, dass die Menschen immer dünnhäutiger werden und die Verunsicherung zunimmt. Es ist sicher nicht die leichteste Zeit zum Gestalten. In diesem Sinne wünschen Wir/ich dir weiterhin Gelassenheit, Kraft und das rechte Urteilsvermögen den „Schmarrn“ von den wichtigen Dingen unterscheiden zu können.

 „Hoffentlich geht’s nächts Jahr  amoi wieder ruhiger und geordneter weida
und es schleicht se da Corona wieder, dees war dees Gscheida
…- Dasai, der de Leit und de ganze Waid damisch macht …
und ich wünsch ma, nächts Jahr werd wieder miteinander in geselliger Rundn gfeiert, an Herrgott dankt und glacht.“

Kreisvorsitzender  Christian Glas – www.bayernbund-rosenheim.de

Foto: Hötzelsperger – Patrona Bavariae des Bayernbundes im Riedergarten von Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!