Kultur

Das Alpine Museum in München

Mitten im Herzen von München, weit entfernt von den schneebedeckten Gipfeln der Alpen, befindet sich ein Ort, der die Faszination und die Geschichte der majestätischen Bergwelt einfängt – das Alpine Museum des Deutschen Alpenvereins (DAV). Dieses Museum ist ein Schatzkästchen für Bergliebhaber, Abenteurer und Kulturinteressierte gleichermaßen und bietet einen fesselnden Einblick in die Welt der alpinen Natur, Kultur und Geschichte.

Das Alpine Museum, ursprünglich 1909 gegründet wurde seitdem mehrmals erweitert und renoviert, ist heute eine moderne und interaktive Einrichtung, die die Besucher auf eine faszinierende Reise durch die Alpen mitnimmt. Die Ausstellungsräume sind so gestaltet, dass sie die Vielfalt und Schönheit der alpinen Landschaften widerspiegeln, angefangen von den schroffen Gipfeln bis hin zu den malerischen Tälern. Eine herausragende Sammlung von Exponaten dokumentiert die Geschichte des Alpinismus und der Bergsportarten, darunter auch die originalen Ausrüstungsgegenstände berühmter Bergsteiger.

Neben der Alpingeschichte widmet sich das Museum auch der Natur und Kultur der Alpenregion, mit interaktiven Ausstellungen über die Tier- und Pflanzenwelt der Berge sowie über die traditionelle alpine Lebensweise. Regelmäßige Sonderausstellungen und Veranstaltungen zu verschiedenen Themen rund um die Alpen bieten immer wieder Neues zu entdecken und zu erleben. Das Museum ist auch ein beliebter Treffpunkt für Bergliebhaber und bietet eine Vielzahl von Aktivitäten für alle Altersgruppen an. Zur Wiedereröffnung am 7. März 2024 präsentierte das Alpine Museum eine neu konzipierte Dauerausstellung mit dem Titel “Darum Berge”, die sich der besonderen Beziehung zwischen Menschen und Bergen widmet.

Seit über 150 Jahren suchen Menschen die Berge aus persönlichen Motiven auf. Nicht, um dort ihren Lebensunterhalt zu verdienen, sondern weil sie fasziniert von ihnen sind. In fünf Kapitel geht die Dauerausstellung inklusiv und mit vielen multimedialen sowie Erlebnis- und Mitmachstationen dieser besonderen Beziehung nach. Menschen, Bilder und Objekte erzählen von Abenteuerlust, Körperempfinden, Leistung, Naturerlebnis und Gemeinschaft, von Kontinuitäten und Brüchen. Alle Bergkultur-Begeisterten dürfen sich auf größere Ausstellungs- und Veranstaltungsflächen, ein gemeinsames Eingangsfoyer mit gastronomischem Bereich, einen Museumsshop und Verbindung zur Bibliothek sowie zu den Ausstellungsräumen auf den verschiedenen Geschossebenen freuen.

Das Alpine Museum ist Dienstag bis Sonntag geöffnet, im Sommer von 10 – 20 Uhr und im Winter von 10 – 18 Uhr. Es befindet sich zentral auf der Praterinsel und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar. Tickets können vor Ort oder online erworben werden. Weitere Informationen und Tickets sind auf der Website des Museums unter www.alpines-museum.de verfügbar.

Bericht: Fritz Lutzenberger, Weiß-Blaue Rundschau, Bayernbund – www.bayernbund.de  – Bilder: Fritz Lutzenberger / DAV

Redaktion

Toni Hötzelsperger

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!