Leitartikel

Corona-gerechte Maibaum-Lieferung von Atzing nach Moosen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Unter Einhaltung aller Corona-Auflagen (einschließlich von Selbsttests) und damit ganz anders als in den bisherigen Traditionsformen bekam der Ort Moosen in der Gemeinde Riedering nach drei Jahren wieder einen neuen Maibaum. Zwei Wochen lang war er in der Obhut von „diebischen“ Mitgliedern des Trachtenvereins „Daxenwinkler“ Atzing. Diese bewachten den Baum nicht nur, sie halfen auch mit, ihn für den Transport und für das Aufstellen herzurichten, einschließlich einer schönen weiß-blauen Bemalung. Empfänger des Maibaumes nach einer kurzen, humorvollen, aber unproblematischen Auslöse-Verhandlung waren die Ortsvereine. Traditionell kümmern sich die Feuerwehr Pietzing, der Trachtenverein Hirnsberg-Pietzing und die örtliche Katholische Landjugend gemeinsam um das Wohlergehen des Maibaumes, der von Simon Stein aus Schralling gestiftet worden war. Wegen der Corona-Auflagen zogen sich die Atzinger Trachtler nach Ablieferung des Baumes wieder zurück, anschließend wurden die Feuerwehrfiguren angebracht und dann wurde der 26 Meter lange Baum mit Hilfe eines Krans aufgestellt. Die Aktion wurde noch rechtzeitig abgeschlossen ehe ein Regen- und Hagelgewitter über Moosen zog. Vereinbart wurde noch, dass sich alle Beteiligten noch zu einer gemeinsamen Brotzeit zusammensetzen, wenn dies wieder möglich ist.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Transport des Moosener Maibaumes von Mupferting  über Munzing nach Moosen und vom anschließenden Aufstellen.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!