Kultur

Chiemsee-Kasperl-Premiere: „Kasperl & die rote Nase“

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Kasperl & die rote Nase“ heißt das neue Kasperlstück, das am Donnerstag 17. Januar (Vorpremiere im Kath. Pfarrsaal Halfing) und am Freitag, 18. Januar (Chiemsee Saal Prien) jeweils um 15 Uhr Premiere feiert.

Stephan Mikat hat für sich, seine Partnerin Kathy Puchalla und seine Tochter Denise (8 Jahre) ein neues Stück geschrieben, bei dem der Kasperl natürlich wieder bairisch spricht.

Die absolut gewaltfreie Geschichte ist wieder für Kinder ab 3 Jahren geeignet: Zauberer Hieronymus Wackelzahn möchte den Kasperl am liebsten auf den Mond schießen und ahnt nicht, dass er Kasperl & Sepperl damit einen großen Gefallen erweist. Dem Kasperl ist nämlich ein Stern auf seine (deswegen rote) Nase gefallen und irgendwie muss der Stern ja wieder zum Himmel rauf.

Karten gibt’s jeweils eine halbe Stunde vor Beginn an der Tageskasse. Der Eintritt beträgt 6 € pro Person.

Fotos: Stephan Mikat

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.