Brauchtum

Chiemgauer Ziachspieler in Flachau

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Flachauer Gutshof im Salzburger Land war in diesem Jahr wieder Austragungsort für den Alpenländischen Harmonikabewerb, der seit 1976 alle 3 Jahre stattfindet. Mehr als 150 Teilnehmer aus Österreich, Südtirol und Bayern zwischen 6 und 25 Jahren stellten sich der Jury aus namhaften Ziachspielern, und –lehrern aus dem Alpenraum. Darunter waren u. a. auch Hans Auer und Matthias Häusler aus Bayern, sowie Franz Posch aus Tirol.

Die Jugendlichen konnten in 4 Kategorien antreten. Der Großteil der Teilnehmer nahm jedoch im „Solo-Spiel“ teil. An den 2 Festabenden (Freitag und Samstag), moderiert von Caroline Koller (ORF Salzburg) und Bernd Prettenthaler (ORF Steiermark) wurden die Urkunden mit dem Teilnahmeergebnis an die jungen Musikanten verliehen.  Die Teilnehmer, die das Prädikat „mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen“ bekommen haben, erhielten zusätzlich noch ein besonders Hutzeichen.

Aus den Reihen des Chiemgau Alpenverbandes haben teilgenommen:

Korbinian Hiendl, GTEV Chiemgau Feldwies mit ausgezeichnetem Erfolg

Auer Lukas (GTEV Achentaler Unterwössen) mit sehr gutem Erfolg

Johannes Weber (GTEV Gamsgebirgler Schleching) mit sehr gutem Erfolg

Bericht und Bilder: Thomas Hiendl

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.