Leitartikel

Chiemgauer Werbung corona-conform in Unterfranken

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Aus dem Rahmen bei den verschiedenen Möglichkeiten, für neue Urlaubsgäste zu werben, fällt seit etwa 15 Jahren der in Aschau   stationierte Urlaubstruck Chiemgau. Seit Anfang an betreut diesen der ehemalige Leiter der Tourist-Information Aschau, Wolfgang Bude nach dem Motto: „Wir machen uns auf den Weg, um in deutschen Städten die Gäste von morgen persönlich zu gewinnen“. Zum eigenwilligen Konzept gehört es, dass der Urlaubstruck mehrmals im Jahr eine Tour in verschiedene Großstädte startet, sich an einem stark frequentierten Platz (meist Fußgängerzone) einen Aufenthalt genehmigen lässt und sich dann einen Tag mit Musik, Gewinnspiel, Werbematerial und persönlichen Auskünften präsentiert.

Heuer und gerade in Corona-Zeiten ist es besonders auffallend, da ja keine anderen gewöhnlichen Werbemaßnahmen wie Veranstaltungen oder Messen stattfinden können. Wolfgang Bude, der inzwischen über 130 Werbeeinsätze in etwa 80 verschiedenen Städten mit seinem Großfahrzeug geleistet hat, hat sich auf die Corona-Situation eingestellt und informiert aus dem aktuellen Aufenthalt im unterfränkischen Schweinfurt wie folgt: „Jetzt bedienen wir die Gäste am Stand mit Gesichtsmasken und unter Einhaltung der Hygiene-Vorschriften. Die Leute hier in Schweinfurt nehmen das alles gelassen und haben sich der Situation angepasst. Das Interesse nach einem Aufenthalt in Oberbayern ist gerade jetzt sehr groß“. Unterstützt wird Wolfgang Bude bei der heurigen Sommer-Reise von Touristiker Peter Kreitmeier aus Oberaudorf und mit dem Allroundmusiker Schorsch Dumberger aus Eggstätt. Der Urlaubstruck Chiemgau ist eine Gemeinschafts-Werbeaktion der Ferienorte Aschau, Bad Feilnbach, Bernau, Prien, Oberaudorf-Kiefersfelden, Samerberg mit Hochriesbahn und Übersee, weitere Partner sind Urlaub auf dem Bauernhof Chiemsee-Wendelstein, die Orte „6 am Chiemsee“, die Chiemsee-Schifffahrt, die Kampenwandbahn sowie der Tourismusverband Chiemsee-Alpenland. Weitere Ziele im heurigen Sommer und Herbst sind die Städte Hof, Bamberg, Mainz und Karlsruhe sowie –sofern sie wegen Corona stattfinden können- das Stadtfest in Oberhausen und das Spreewaldfest in Lübben. „Für die nächste Tour erhoffe ich mir von den Tourismuspartnern neue Angebote für die ruhige Zeit von November bis März, um die bisherigen Einbußen ein wenig wettmachen zu können“, so Wolfgang Bude bei seinem optimistischen Blick nach vorne.

Foto/s: –  Aktueller Chiemgauer Urlaubstruck-Einsatz in Schweinfurt mit Wolfgang Bude, Peter Kreitmeier und Musiker Schorsch Dumberger.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!