Kirche

Chiemgauer Hilfe für Ferienfreizeit in Rumänien

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Seit vielen Jahren ist die Chiemgauer Rumänienhilfe aktiv, um mit Materialtransporten und mit Geldspenden unter anderem das Kinderheim Casa Ray in Dobreni zu unterstützen. Auch heuer konnte die Heimleitung mit den Kindern eine Ferienfreizeit dank der Unterstützung aus dem Chiemgau vornehmen. Dankbar meldeten sie sich nach dem Ende der Ferienfreizeit mit nachfolgendem Bericht und mit einigen Bildern:

Voller Freude im Herzen schreiben wir Euch einen Bericht zur Ferienfreizeit über die unvergessenen 5 Tage, die wir in der Einrichtung Integro im Kreis Mures verbracht haben.

Die Sommerfreizeit dieses Jahres war eine der Gelungensten die wir hatten. Der gute Ruf dieser Einrichtung hat sich schnell herumgesprochen, so dass dieses Jahr etwa 80 Personen dabei waren mit denen wir uns gemeinsam freuten. Die Tatsache, dass wir auch mit anderen Jugendlichen und Kindern zusammen kamen, ermöglichte unseren Kindern unvergessliche Augenblicke zu   erleben.

Sie lernten neue Menschen kennen, haben Freundschaften geschlossen, haben alte    Freundschaften gefestigt, Erfahrungen ausgetauscht, sich in Wettkämpfen gemessen, haben Gott gepriesen und altersgemäße Themen besprochen, usw. Wir teilten die Kinder in 4 Gruppen ein, 2 kleine Gruppen und 2 große. 10 Personen kamen aus orthodoxen Familien. Sie hatten die Möglichkeit, Worte aus der Bibel zu hören und zu sehen, wie unsere Kinder mit christlicher Erziehung leben. Davon waren sie sehr angetan. Eine Frau hat uns später gesagt, dass sie sich auch wünscht in so einer glücklichen Familie zu leben. Sie hat verstanden, dass es besser ist  nahe bei Jesus zu sein. Ein anderes Kind aus einer nicht christlichen Familie,  Antonio, erzählte immer wieder voller Begeisterung über das Erlebte in der “Ferienfreizeit”. Er war sehr begeistert. Die anderen Gäste verglichen unsere Einrichtung mit denen, wo sie schon mal waren und hatten nur Worte des Lobes und der Wertschätzung für den Platz, an dem wir dieses Mal waren. Alle baten sie uns, Ihnen mitzuteilen, wann wir wieder hier sind. Sie möchten sich unbedingt uns anschließen. Andere Kinder aus armen Familien waren verwundert, über das, was sie erlebten. Das erste Mal in ihrem Leben sind sie an der Kletterwand geklettert, sind mit “tiroliana”  (Verein Junger Studenten) gewandert oder haben mit Pfeil und Bogen geübt. Ein Mädchen, Georgeana, hat uns, ohne etwas zu sagen, mehrmals am Tag für einige Minuten stark umarmt. Wir dachten, sie hat Sehnsucht nach ihrer Mutter, es waren aber Tränen der Dankbarkeit, weil wir sie mitgenommen haben. Auf die Frage, ob es ihr gefallen hat, sagte sie mit Tränen in den Augen: JA.

Edida, ein Waisenkind ohne Mutter, hat uns auch umarmt und sich sehr bedankt: “Mir hat es sehr, sehr gut gefallen” sagte sie. Dumitrita, Denisa und Gabriela aus Casa Ray waren das erste Mal in einer Freizeit. Ihre Erinnerungen an die schöne Zeit werden ihnen lange bleiben. Fast alle Kinder haben uns gebeten, Euch liebe Freunde zu danken für diese wunderschöne Zeit, die sie mit Eurer Hilfe verbringen konnten. Wir, die Organisatoren, bedanken uns vielmals. In der Tat haben Sie uns enorm geholfen. Es hat uns sehr gefreut, dass wir auch dieses Jahr die Möglichkeit hatten, bei Integro zu sein, weil diese Einrichtung uns alles bieten kann, was wir brauchen, um eine qualitativ hochwertige Freizeit zu verbringen. Gott möge Euch tausend mal auf diese Erde belohnen.

Danke schön! 

Soweit der Bericht  der Heimleitung zum Ferienlager. Um den dortigen Kindern weiterhin eine Hilfe angedeihen zu lassen, sammelt der Freundeskreis Chiemgau für Rumänien weiterhin Spenden. Wenden kann man sich diesbezüglich an den Vorsitzenden und Koordinatoren Hans Alt, Telefon 08072-3193 oder 0162-45 450 39, email: info@rumaenienhilfe-ramsau.de

Chiemgauer Rumänienhilfe, Raiffeisenbank Haag, Hilfsfond der Franziskanerinnen, Kennwort „Rumänienhilfe“ – BIC: GENODEF1HMA – IBAN: DE 74701693880000427195

hö/Fotos: Eindrücke von der jüngsten Ferienfreizeit im Kinderheim „Casa Ray“ im rumänischen Dobreni

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.