Freizeit

Chiemgauer Heimat- und Bergkunde

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Frage zur Chiemgauer Bergwelt: Die berühmten Felstürme der Dolomiten sind in Corona- Zeiten kaum zu erreichen. Doch Bergromantik findet sich auch auf Corona-tauglichen sehr einsamen Wanderwegen. An welchem hier voll in der Sonne liegenden Felswandl führt der Weg vorbei?

Ratehinweis:  “Im Zentrum der Sauermöseralm versteckt sich der Anfang einer etwa 7 km vom Chiemseeufer entfernten Felswand.”

Auflösung des Rätsels: Die 3 Felstürme sind die östlichen Ausläufer der wilden Gedererwand, wie z.B. auf dem Weg von Rottau zur Staffen- und Mojeralm am Sonntag, den 21.2.21 zu sehen, mit der gesuchten Mösererwand am rechten unteren Bildrand.

Bericht und Foto: Helmut Schmelz, Gebirgsschützenkompanie Prien

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!