Leitartikel

Chiemgau Thermen Bad Endorf wieder im Vollbetrieb

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ab Mittwoch, 9. Juni: Endlich wieder „Relaxen nach Herzenslust“ in den Chiemgau Thermen. Ab sofort sind wieder alle Bereiche geöffnet. Den Gästen stehen neben allen Außenbecken, der Liegewiese, dem Restaurant Lakeside und dem Wellness- und Kosmetikbereich nun auch wieder die Fels Lagune (Innentherme), die Saunawelt, alle Ruhebereiche und die Totes-Meer-Salzgrotte wieder zur Verfügung. Geöffnet ist täglich von 9 bis 21 Uhr, eine vorherige Online-Reservierung ist nicht notwendig. Die Regelungen zu Abstand, Masken und Kontaktdatenerfassung gelten selbstverständlich weiterhin. „Wir haben alles bestens vorbereitet, damit unsere Gäste alle Angebote entspannt und sicher nutzen können“, betont Geschäftsführer Markus Füller.

Das Restaurant Lakeside bietet innen, auf der Terrasse und “to go” warme und kalte Gerichte an. In der Saunawelt finden Aufgüsse statt, in den Ruheräumen und den beiden FKK-Saunagärten kann man danach herrlich Sonne tanken und entspannen. Wunschtermine für Wellness- und Kosmetikbehandlungen, für die Totes-Meer-Salzgrotte und für die Premium Lounge können vorab online reserviert werden. Auch das PROMOVEO Fitnesszentrum der Chiemgau Thermen startet wieder durch und hat das Trainingsangebot und den Aufbau der Geräte im Kraft- und Cardiobereich den Hygiene- und Abstandsvorgaben entsprechend angepasst. Die (Aqua-)Kurse werden mit Einschränkungen hinsichtlich Kursdauer und Teilnehmerzahl sukzessive wieder durchgeführt. Alle Informationen gibt es stets tagesaktuell auf www.chiemgau-thermen.de und www.promoveo.de.

Bericht und Foto: Chiemgau Thermen  –  Außenbereich der Chiemgau Thermen Bad Endorf

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten