Kultur

Bundesversammlung deutscher Musikschulen in Regensburg

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am Freitag, 13. Mai, und Samstag, 14. Mai 2022, findet unter dem Titel „Erbe und Auftrag – Zukunft für und mit Musikschule“ in Regensburg die Hauptarbeitstagung und Trägerkonferenz mit Bundesversammlung des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) statt.

Vor Beginn der Tagung hat sich der Verband zu den aktuellen Schwerpunkten seiner Arbeit positioniert, in deren Mittelpunkt die Themen Nachwuchsgewinnung, Berufsbild und Beschäftigungsverhältnisse, gelungene Digitalisierung, Inklusion und Diversität an den öffentlichen Musikschulen stehen.
Ulrich Rademacher, Bundesvorsitzender des VdM, betonte: „Wir wollen – so vehement und überzeugt wie bei unserer Gründung vor 70 Jahren – allen Menschen Zugang zu musikalischer Bildung ermöglichen, als ‚Grundnahrungsmittel‘ genauso wie als höchste Kunst, für ein Leben mit Musik in all ihrer Vielfalt. Dafür gilt es sofort zu handeln, um den Fachkräftemangel zu beseitigen, Wertschätzung für musikalische Bildung und eine entsprechende Bezahlung zu erreichen und um eine pädagogisch und organisatorisch gelungene Digitalisierung zu ermöglichen. Wir freuen uns, gerade diese Jubiläums-Veranstaltung hier in Regensburg durchführen zu können, in einer Stadt, die uns eindrucksvoll und sympathisch zeigt, wie befruchtend ein verantwortungsvoller Träger eine Vorzeige-Musikschule unterstützt!“
Wolfgang Dersch, Kulturreferent der Stadt Regensburg, erklärte: „Unsere Sing- und Musikschule ist ein wesentlicher Bestandteil der Stadtkultur. Hier werden nicht nur Instrumental- und Vokalfertigkeiten erlernt, sondern im gemeinsamen Singen und Musizieren wesentliche Schlüsselkompetenzen kultureller Bildung erworben.“

Eingeleitet wird die Bundesversammlung am Freitag, 13. Mai 2022, um 13 Uhr durch den Bundesvorsitzenden des VdM, Ulrich Rademacher, der Oberbürgermeisterin der Stadt Regensburg, Gertrud Maltz-Schwarzfischer, und eine Videobotschaft der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Lisa Paus. Danach hält Ulrich Mahlert, Professor für Musikpädagogik, zum 70. Jubiläum des VdM einen Vortrag über „‚Erbe‘ und ‚Auftrag‘ – Musikschulen als Resonanzorte gesellschaftlicher Entwicklungen“, gefolgt von einer Podiumsdiskussion mit Vertretern der Kommunalen Spitzenverbände, des Deutschen Musikrates, des VdM und der Musikhochschulen zu diesem Themenfeld.

Die Hauptarbeitstagung mit Bundesversammlung veranstaltet der VdM in Zusammenarbeit mit der Stadt Regensburg und der Sing- und Musikschule der Stadt Regensburg. Sie wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Stadt Regensburg.

Der VdM ist der Fach- und Trägerverband der über 930 öffentlichen, zumeist kommunalen Musikschulen, in denen in bundesweit rund 21.000 Unterrichtsstätten über 1,5 Millionen Kinder, Jugendliche und Erwachsene von 39.000 Fachlehrkräften im gesamten Spektrum des Musizierens unterrichtet werden. Er engagiert sich als Fachpartner für die bundesweite Entwicklung und Umsetzung musikalischer Jugend- und Erwachsenbildung.

Weitere Informationen unter www.musikschulen.de.

Bericht und Foto: Stadt Regensburg

Pressegespräch zur Hauptarbeitstagung des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) am 13./14. Mai 2022 in Regensburg mit Friedrich-Koh Dolge, stellvertretender Bundesvorsitzender des VdM, Prof. Ulrich Rademacher, Bundesvorsitzender des VdM, Wolfgang Dersch, Kulturreferent der Stadt Regensburg und Wolfgang Graef, Leiter der Sing- und Musikschule der Stadt Regensburg (v.l.n.r.). © VdM, Kerstin Heiderich

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!