Allgemein

Bundespräsident Steinmeier und Ministerpräsident Seehofer in Prien a. Chiemsee

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Mit großer Eskorte und Sommerreifen traf der neue Bundespräsident Frank Walter Steinmeier bei seinem Antrittsbesuch in Bayern am zweiten Vormittag im winterlich verschneiten Chiemgau und am Hafen der Chiemsee-Schifffahrt in Prien-Stock ein. Auf dem Schiff „Stephanie“ lud Priens Bürgermeister Jürgen Seifert den höchsten Repräsentanten der Bundesrepublik Deutschland und in seiner Begleitung Frau Elke Büdenbender zusammen mit dem Junior-Chef der Chiemsee-Schifffahrt, Michael Feßler zum Eintrag in die Goldenen Bücher der Marktgemeinde und des Schifffahrtsunternehmens ein. Zuvor nahm sich Frank-Walter Steinmeier mit Bayerns Ministerpräsidenten Horst Seehofer und dessen Frau Karin noch Zeit, mit den gut aufgelegten Bürgerinnen und Bürgern einen kurzen Dialog zu führen, Autogramme zu geben und Selfis zu machen. Auf dem Weg zum Schiff begrüßte der ehemalige Präsident des Bayerischen Landtags Alois Glück den Bundespräsidenten mit den Worten „Willkommen in meiner schönen Heimat“. Hierüber freute sich Steinmeier sichtlich, da sich der Bundespräsident und Alois Glück aus gemeinsamen Kirchentags-Aufgaben persönlich gut kennen. Ehe es mit dem Schiff zur Herreninsel weiterging, sagte Bürgermeister Jürgen Seifert: „Es macht die Priener stolz und erfüllt uns mit großer Freude, dass Sie, sehr geehrter Herr Bundespräsident mit Frau Elke Büdenbender ihren ersten offiziellen Besuch in einem Bundesland mit einer Visite in der Marktgemeinde Prien verbinden. Dafür herzlichen Dank und herzlich willkommen!“

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Ankunft  des Bundes- und des Ministerpräsidenten in Prien-Stock in der Marktgemeinde Prien.

Nähere Informationen:  www.prien.de

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.