Leitartikel

Bundespräsident a.D. besucht Bergsteigerdorf Sachrang

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ganz privat schaute Bundespräsident a.D. Prof. Dr. Horst Köhler am Montag im Bergsteigerdorf Sachrang vorbei. Zusammen mit seiner Frau Eva Luise und ihren Berliner Freunden haben sie das Müllner-Peter-Museum in der Alten Schule besucht. Besonders von Interesse war dabei die kleine Sonderausstellung „Salbei & Holler & Kranawittn”, bei der es über Kräuter aus früheren Zeiten geht, welche wesentlich intensiver zur Vermeidung von Krankheiten und zur Heilung verwendet wurden. Brigitte Peters (rechts) führte dabei die kleine Gruppe und zusammen mit der Ersten Vorsitzenden des Müllner-Peter-Museums Cäcilie von Feilitzsch-Rauch (Zweite von rechts) gab es im Museum Wissenswertes über die Zeit des Müllner Peter zu erfahren. Aschaus Zweiter Bürgermeister Michael Andrelang (links) und Tourismuschef Herbert Reiter (Dritter von links) begrüßte die Gruppe und Bundespräsident a.D. Horst Köhler (Zweiter von links) machte einen Eintrag in das Goldene Buch der Gemeinde. Sachrang war der Beginn seiner Alpenrundtour und wurde explizit wegen der Geschichte, seiner Tradition und wegen dem Müllner Peter gewählt, so Horst Köhler. „Deutschland, das Land der Vielfalt und der Zusammengehörigkeit und so interessiert dieser schöne Ort auch die Berliner Freunde“, freut sich der Bundespräsident a.D.. Anschließend wanderten die Köhlers noch zur beschaulichen Ölbergkapelle.

Bericht und Fotos: Tourist-Information Aschau i. Chiemgau

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!