Allgemein

Bundesdrogenbeauftragte zu Besuch in Au bei Bad Feilnbach

Kindern Stärke und Selbstbewusstsein mit auf den Lebensweg zu geben, ist eine der wertvollsten Investitionen in die Zukunft, die wir als Gesellschaft tun können. Das Präventionsprogramm FREUNDE, das von der Aktion Jugendschutz Bayern getragen wird und im Chiemgau entstanden ist, hat sich dieser Aufgabe verschrieben. Es stärkt die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern in einem Alter, das richtungsweisend ist für die nächsten Jahre.

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung und Wahlkreisabgeordnete für Stadt und Landkreis Rosenheim, Daniela Ludwig, ist Schirmherrin dieses Programms. In dieser Eigenschaft besuchte sie den Kindergarten St. Martin in Bad Feilnbach, der das Programm vorbildlich umsetzt.

„Im Kindergartenalter sind Kinder in einer ihrer wissbegierigsten Phasen. Sie bereiten sich spielerisch auf das Leben vor. FREUNDE fördert die Kompetenzen von Kindern, bei der Stärkung des Selbstvertrauens und der emotionalen Kompetenz, beim Umgang mit Stress und der Entwicklung einer vernünftigen Streitkultur“, sagt die Leiterin des Kindergartens, Anja Bayer.

Daniela Ludwig bestätigt das: „Kinder sollen zu selbstbewussten Persönlichkeiten heranwachsen, die später Verantwortung für sich und andere übernehmen. Ich unterstütze dieses Programm, weil es wegweisend ist u.a für eine nachhaltige Drogenprävention. Kinder, die in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gestärkt werden, sagen auch Nein zu Drogen und ersparen sich und anderen einen langen Leidensweg.“

Das Programm begann 1998 als Initiative rotarischer Clubs im Chiemgau. Vorangetrieben wurde es ganz besonders vom heutigen Vorsitzenden des Stiftungsrates Klaus-Michael Koch. Um eine hohe fachliche Qualität zu gewährleisten wurde die inhaltliche Umsetzung an die Aktion Jugendschutz Bayern übertragen. FREUNDE bietet ein standardisiertes Fortbildungsprogramm für pädagogisches Fachpersonal. Von der Landeszentrale für Gesundheit und dem Bayerischen Gesundheitsministerium wurde das Programm 2009 unter 58 Bewerbern für den bayerischen Gesundheits- und Präventionspreis ausgewählt. Diese Auszeichnung wird für hervorragende Leistungen und innovative Ideen in Gesundheitsförderung und Prävention in Bayern vergeben.

Der Bad Feilnbacher Kindergarten hat das Programm in seine tägliche pädagogische Arbeit voll integriert. „Mein Team trägt das voll mit, weil wir die uns anvertrauten Kinder zu starken, lebenskompetenten Persönlichkeiten erziehen wollen“, berichtet Anja Bayer weiter.

Daniela Ludwig, die selbst Mutter von zwei Kindern ist, setzt einen besonderen Arbeitsschwerpunkt auf die Präventionsarbeit. „Ich habe als Drogenbeauftragte mit vielen Abhängigen zu tun, die schon sehr früh den Weg in die Sucht gegangen sind und jetzt nur schwer zurück in ein selbstbestimmtes Leben finden. Rechtzeitiges Handeln ist einer der wesentlichen Bausteine der Drogenpolitik. Daher wünsche ich mir, dass noch viele weitere Kindergärten dem Beispiel aus Bad Feilnbach folgen, so Ludwig.“

Bericht und Foto: Wahlkreisbüro Daniela Ludwig, MdB

Bildunterschrift: Von links nach rechts: Anja Bayer (Leiterin des Kindergartens), Klaus-Michael Koch (Vors. Des Stiftungsrates FREUNDE), Daniela Ludwig (Drogenbeauftragte des Bundesregierung und Schirmherrin), Angelika von Eicken (Mitglied des Stiftungsrates), Olivia Rinz (Fachkoordinatorin FREUNDE – Aktion Jugendschutz München), Marianne Spann (Kita-Ausschuss-Einrichtung Kindergarten St. Martin), Peter Heider (Vorsitzender der Stiftung FREUNDE)

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!