Gastronomie & Wirtschaft

Bund-Länder-Förderung für Rosenheim

Die beiden Landtagsabgeordneten Otto Lederer und Klaus Stöttner teilen mit, dass das Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm 2019 aufgestellt ist. Heuer stehen rund 61 Millionen Euro für den Stadtumbau in 130 Städten und Gemeinden in Bayern zur Verfügung.

Die Stadt Rosenheim erhält für das Bahnhofsareal eine Förderung in Höhe von 1,17 Millionen Euro. In den Landkreis Rosenheim fließen insgesamt 1,09 Millionen Euro. Die Gemeinden Kiefersfelden und Raubling und erhalten jeweils 360.000 € für ihre Ortskerne. Brannenburg profitiert von 60.000 € für die Karfreit-Kaserne im Ortsteil Degerndorf. Weitere 36.000 € fließen nach Prien am Chiemsee für die Neugestaltung des Hafens.

„Das Stadtumbauprogramm leistet einen wichtigen Beitrag zur Flächenaktivierung und Stärkung unserer Stadt- und Ortsmitten“, so die beiden Landtagsabgeordneten Lederer und Stöttner.

Text: Abgeordnetenbüro Klaus Stöttner und Otto Lederer
Foto: Rainer Nitzsche – Bildunterschrift: Blick über den Inn nach Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!