Gastronomie & Wirtschaft

Bürokratieabbau Thema in Rosenheim

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das Ziel der Bayerischen Staatsregierung ist es, in vielen Bereichen bürokratische Hürden abzubauen. In der Land- und Forstwirtschaft, in der Pflege, sowie im Bau- und Umweltrecht. Neben den Auflagen im Veranstaltungsbereich (Vereinsfeste) beschäftigen unsere starke Tourismus-Region besonders die Bürokratie für Hotellerie und Gastronomie.

Vor diesem Hintergrund freut sich MdL Klaus Stöttner, dass er den Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für Bürokratieabbau, Walter Nussel, MdL, für eine Veranstaltung gewinnen konnte. Seine Aufgabe ist es, die Staatsregierung in Fragen des Bürokratieabbaus zu unterstützen und zu beraten. Der Beauftragte sieht sich dabei nicht nur als Bindeglied zwischen Staatsregierung und Landtag, sondern auch als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Verbände, Unternehmen und die Verwaltung.

Das Gespräch mit dem Beauftragten für Bürokratieabbau Walter Nussel, MdL, findet am Montag, 27. August von 16 Uhr bis 18 Uhr im Wirtshaus „Zum Johann Auer“, Färberstraße 17, 83022 Rosenheim statt.

Foto: Rainer Nitzsche – Bildunterschrift: Festzelt-Aufbau in Rossholzen – dort findet am Wochenende das 120jährige Gründungsfest des Trachtenvereins Rossholzen statt – siehe www.trachtenverein-rossholzen.de

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.